Backen nach Zahlen April 2015

... neues Spiel" nach einer Idee von FranzOse
Antworten
Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1665
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Backen nach Zahlen April 2015

Beitrag von Franz Ose »

Hier sind sie liebe Freunde des chaotischen Lotto Backen's

die neuen Zutaten für die April-Aufgabe.

14 Kartoffeln

29 Quark

33 Sahne
 
37 Sesam

39 Steinobst

46 Weizenmehl 


Aber bitte auch wenn's danach schreit: kein Kartoffel-Auflauf !
Wir sind hier beim Backen .... und zwar ausschließlich von Gebäck.

(Diese Runde läuft wie immer bis Mitte nächsten Monat)
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Benutzeravatar
Karin
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: 5. Jun 2011, 18:39
Wohnort: D-75245 Neulingen

Re: Backen nach Zahlen April 2015

Beitrag von Karin »

Franz Ose hat geschrieben:Aber bitte auch wenn's danach schreit: kein Kartoffel-Auflauf !
Wir sind hier beim Backen .... und zwar ausschließlich von Gebäck.
Hallo Franz Ose,

warum das denn? Ich finde, Hauptsache gebacken, oder nicht?
Kartoffeln mit Quark fiel mir noch viel spontaner ein. Das passt wirklich nicht zur Überschrift, aber umso besser zu den Zutaten. Ein wenig Sahne zur Verfeinerung, Sesam drüber, hhmmmh :D
Viele Grüße,
Karin

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1665
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Backen nach Zahlen April 2015

Beitrag von Franz Ose »

Meinst du Überbacken passt in "Backen" rein :?

Der Henkelmann wollte uns schon den "Falschen Hasen" als Kaninchen unterjubeln ... und jetz du :?

Sollte dir wirrrrrklich aber wirrrrklich nichts anderes einfallen - na dann soll´s halt so sein.
Dann muss es aber auch DER KARTOFFELAUFLAUF unter den Kartoffelaufläufen sein
.... von den man noch redet, wenn wir hier alle nicht mehr dabei sind :mrgreen:
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1665
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Backen nach Zahlen April 2015

Beitrag von Franz Ose »

Wenn mir einer vor einem Jahr gesagt hätte, dass ich mal Kuchen backe ...

Brot ist irgenwie noch was anderes ... einfach "männlicher" :wink: .... aber Kuchen und Dessertbonbon´s ... niemals !

Aber jetzt stelle ich mich auch diesen und speziell dieser Apil-Aufgabe,
getreu dem Mottto... was macht den Spreewälder stark …. Leinöl und Quark.
Neben den Spreewälder Gurken eine ganz besonderes Essen: Kartoffeln mit Leinöl und Quark.
Und weil wir hier beim Backen sind, bringe ich folglich dazu die Kuchenumsetzung.

Auf der Seite von http://cuisine.arte.tv/de/recipe/640/blechkuchenei habe ich ein interessantes Rezept gefunden,
was genau die 3 von 6 Zutaten hat die für unsere Backaufgabe notwendig sind und was dazu noch aus meinem Heimat Brandenburg ist.

Also habe ich heute mal spontan den Ofen angeschmissen und Spreewälder Quarkkuchen gebacken.

Als erstes wird aus
400 g Weizenmehl 550
1 Würfel Hefe
100 g Zucker
125 ml Milch
175 g Butter
1 Ei
und etwas Salz
ein Hefeteig gemacht.

Aus 1.250 g Quark, 2 Eier, die Schale einer unbehandelten Zitrone,
2 Päckchen Vanillezucker und knapp 400 g gekochte und durch die Presse gedrückte Kartoffeln
SWK01.jpg
SWK01.jpg (41.5 KiB) 5578 mal betrachtet
die Quarkkartoffelmasse herstellen
SWK02.jpg
SWK02.jpg (39.67 KiB) 5578 mal betrachtet
und dann auf den ausgerollten Hefeboden verteilen.
SWK03.jpg
SWK03.jpg (48.82 KiB) 5578 mal betrachtet
Etwas Leinöln d´rüber gießen
SWK04.jpg
SWK04.jpg (50.29 KiB) 5578 mal betrachtet
und dann bei ca. 180 bis 200° für ca. 45 Minuten backen.
SWK05.jpg
SWK05.jpg (40.86 KiB) 5578 mal betrachtet
Ein … wenn man alles richtig gemacht ist, pikanter Kuchen ... hervorragend zu einem oder auch mehrere Gläschen Wein.


Wenn … und da liegt mal wieder der Hund begraben.
Meine Hochachtung allen Bäckern und Bäckerinnen !!!

Gerochen hat der Kuchen super. Aber geschmacksmäßig war da noch viel Luft nach oben.

Was habe ich falsch gemacht.
Im Rezept auf der ARTE-Seite steht: eine unbehandelte Zitrone.
Da hatte ich mich schon gefragt, naja was soll ich damit machen.
Den Saft … oder wenn schon „unbehandelt“ sein soll dann doch wohl den Abrieb der Schale oder aber beides ?
Ich habe beides genommen, was wenn man sich auf dieser Seite http://www.spreewald-info.de/de/land_le ... kuchen.php
das Rezept ansieht - falsch war. Der Kuchen war etwas leicht säuerlich, jedoch nicht pikant.
Und dann Fehler No. 2 …. lt. ARTE Rezept 8 g Vanillezucker. 8 g … die Tüte hat Brutto 9 g gewogen o.k. dann werden´s wohl 8 g Netto sein.
Lt. Spreewaldinforezept 2 Päckchen …. wäre wohl auch besser gewesen.

Und dann … krönender Abschluss … ich habe den Zucker im Hefeteig vergessen.

Meine Frau und ich wir haben je ein Stück probiert. Aus Gastfreundschaft hatten wir dann noch zusammen mit unseren Nachbarn ein weiteres gegessen,
die (sie waren vorgewarnt) sich ebenfalls mit je einer Probe von der Qualität des Kuchens ein Bild gemacht hatten und meinten … das könnte was für ihre Hühner sein.

Schlussendlich: Ein Reinfall - nach meinen letzten Backunfällen denke ich, steht mir der Beinamen "Maser of Desaster" auch schon gut zu Gesicht.
Wobei ich aber sagen muss, ich könnte mir durchaus vorstellen, dass - wenn richtig gemacht,
der Kuchen gar nicht so schlecht schmecken dürfte. Und außerdem .... richtig gute Erfindungen sind meist aus Versehen entstanden. :wink:

Wer´s nachbacken will den rate ich, sich lieber hier nach richten http://www.spreewald-info.de/de/land_le ... kuchen.php

Was sagt uns das: Backen ist um etliches schwieriger als Kochen.
Beim Kochen können leichte bis mittlere Unfälle leicht ausgebessert werden.
Beim Backen kann man wenn mal was schiefgelaufen ist so gut wie nichts mehr machen.
Dateianhänge
SWK06.jpg
SWK06.jpg (45.26 KiB) 5578 mal betrachtet
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Benutzeravatar
Karin
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: 5. Jun 2011, 18:39
Wohnort: D-75245 Neulingen

Re: Backen nach Zahlen April 2015

Beitrag von Karin »

Franz Ose hat geschrieben:Meinst du Überbacken passt in "Backen" rein :?

Der Henkelmann wollte uns schon den "Falschen Hasen" als Kaninchen unterjubeln ... und jetz du :?

Sollte dir wirrrrrklich aber wirrrrklich nichts anderes einfallen - na dann soll´s halt so sein.
Dann muss es aber auch DER KARTOFFELAUFLAUF unter den Kartoffelaufläufen sein
.... von den man noch redet, wenn wir hier alle nicht mehr dabei sind :mrgreen:
Hallo Franz Ose,
so ein schönes Kartoffel-Gratin beispielsweise wird aus rohen Kartoffeln ausschließlich im Ofen zubereitet. Ich finde, wir sollten da nicht so kleinlich sein.
Im Moment bin ich küchentechnisch gerade gar nicht aktiv. Mal sehen, wann ich das nächste Mal was backe.
Schade, dass Dein Kuchen nichts geworden ist. Das Aussehen ist ja schon ganz prima. Es zeigt sich, dass im Netz doch immer wieder komische Rezepte rumgeistern.
Viele Grüße,
Karin

Antworten

Zurück zu „Backen und Kochen nach Zahlen“