Holunderblütenlikör

Antworten
Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1663
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Holunderblütenlikör

Beitrag von Franz Ose » 20. Jun 2010, 20:42

Da ich in der Sparte „ganz andere Rezepte“ –Flüssiges- vermisse, (hallo Oli :wink: )
mein Rezept für Holunderblütenlikör dann eben hier im Aschekasten:

Dazu werden benötigt:
ca. 250 g Blüten des schwarzen Holunders
5 unbehandelte Zitronen
350 g Zucker
200 ml Wasser
1 Liter Doppelkorn (38 % vol.)

Blüten gründlich waschen und trocken schleudern
Dicke Mittelstiele mit einer Schere entfernen
2 Zitronen in dünne Scheiben schneiden
Die Blüten abwechselnd mit den Zitronenscheiben in ein großes Gefäß schichten,
mit dem Saft von 3 ausgepressten Zitronen übergießen
Zucker darüber rieseln lassen und alles mit Wasser und Doppelkorn übergießen

Das Gefäß verschließen und kräftig durchschütteln.

Falls die Blüten nicht kplt. mit Flüssigkeit überdeckt sind und somit unansehnlich braun werden können,
ggf. mit einem Glas beschweren.

Den Ansatz für ca. 8 Wochen auf die Fensterbank stellen (warm und sonnig).
Jeden zweiten Tag kräftig durchschütteln.

Nach der Ansatzzeit alles filtrieren und in kochend heiß ausgespülte Flaschen abfüllen.
Dateianhänge
Holunderblütenlikör.gif
Holunderblütenlikör.gif (124.6 KiB) 9247 mal betrachtet
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Benutzeravatar
Robi
Site Admin
Beiträge: 756
Registriert: 12. Jul 2007, 15:38
Wohnort: D-Treplin 15236
Kontaktdaten:

Re: Holunderblütenlikör

Beitrag von Robi » 24. Jun 2010, 22:31

Hallo lieber Franz Ose,
habe das mal eben erledigt und werde es morgen nachahmen.

LG Robi :cool:
Ich lebe jetzt und habe Gefallen daran!
http://www.backofenrobi.de

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Holunderblütenlikör

Beitrag von cum-pane » 26. Mai 2011, 15:00

Jetzt ist ja gerade wieder Hollerblüten Hochsaison. Bei uns gibt es in diesem Jahr Holunder: -Sirup, - Essig, -Senf und- Gelee. Das Gelee ist auch supergut für Soßen.
cum-pane
Dateianhänge
kalinakrasnaja.jpg
kalinakrasnaja.jpg (116.21 KiB) 9094 mal betrachtet

Benutzeravatar
Schorsch
Genie
Beiträge: 338
Registriert: 24. Apr 2009, 21:14
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Holunderblütenlikör

Beitrag von Schorsch » 26. Mai 2011, 18:50

Holunderblütensirup ist bei Kindern als Ersatz für Limonade sehr beliebt, weil es besser schmeckt. Deutlich gesünder ist es, weil man die Zuckerdosis stark reduzieren kann, da das Aroma der Blüten dominiert.
Also auf und Holunderblüten sammeln - viel Zeit bleibt nicht mehr.

Gruß
Schorsch

Brotbaecker

Re: Holunderblütenlikör

Beitrag von Brotbaecker » 12. Jun 2013, 09:36

Es ist wieder Holunderblütenzeit. Hat hier schon jemand ein gutes Rezept für Holunderblütensirup praktisch ausgetestet?

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1663
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Holunderblütenlikör

Beitrag von Franz Ose » 13. Jun 2013, 08:43

Was für Erfahrungen ? Verwendung, Haltbarkeit ?
Du hattest beim BOT in Michendorf ein Foto aus dem Rezeptbuch meiner Frau gemacht.
Da ich das Bild mit dem Rezept hier nicht gefunden habe, muss ich es in deinem Blog gesehen haben.
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Brotbaecker

Re: Holunderblütenlikör

Beitrag von Brotbaecker » 13. Jun 2013, 21:13

Lieber FranzOse,

zunächst danke für Deine Erinnerungshilfe! So ist das mit den alten Menschen, die merken nur noch die Dinge aus jungen Jahren, was im Alter geschah und wenn es erst vor kurzem gewesen ist, geht einfach verloren ;-)
Nach Deinem Hinweis habe ich das Rezept sogar in meinem Blog wiedergefunden. :-)
Eine Frage bleibt trotzdem: Wird der Sirup nocheinmal in den Flaschen pasteurisiert?
Ansonsten Danke und eine gute Zeit!
Micha - Der Brotbaecker

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1663
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Holunderblütenlikör

Beitrag von Franz Ose » 13. Jun 2013, 21:19

nein ... wurde nur heiß abgefüllt.
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Brotbaecker

Re: Holunderblütenlikör

Beitrag von Brotbaecker » 13. Jun 2013, 21:53

Also, doch noch einmal erwärmt (quasi außerhalb der Flasche pasteurisiert) und dann heiß aufgefüllt - richtig?
Denn es soll ja, so wie ich es aktuell im Blog dargestelt habe, noch einige Zeit durchziehen.
Grüße Micha

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1663
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Holunderblüten-Gelee mit Roséwein

Beitrag von Franz Ose » 16. Jun 2013, 19:24

... auf 75° erhitzen.
Durch deinen Beitrag aufmerksam geworden, dass gerade Holunderblütenzeit ist, haben wir bevor es zu spät ist,
auch noch mal Blüten besorgt.

Neben dem üblichen Sirup hat meine Frau diesmal noch Gelee gemacht.
Besonders lecker schmeckt der Holunderblüten-Gelee mit Roséwein
Rezept ist aus der Kochbar.de
Holunderblütengelee - Rosé
Wir haben ein paar Blüten mehr genommen und zu der Menge von 0,75 l Wein noch 0,25 l Wasser hinzugefügt.
Dateianhänge
Holunderblütengelee2.jpg
Holunderblütengelee2.jpg (33.79 KiB) 8474 mal betrachtet
Holunderblütengelee1.jpg
Holunderblütengelee1.jpg (39.5 KiB) 8474 mal betrachtet
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Antworten

Zurück zu „Flüssiges Weine und Liköre“