Materialien

Links und Adressen
Antworten
dewey3105
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 22. Jul 2007, 09:33
Kontaktdaten:

Beitrag von dewey3105 » 22. Jul 2007, 09:36

wer nicht weiß wo er sein feuerfestes Material herbekommen kann:

www.schuba-shop.com

Dort haben wir unsere Schamottestein, feuerfesten Beton und Mörtel eingekauft. Moderate Waren- und Versandkosten

Benutzeravatar
Robi
Site Admin
Beiträge: 756
Registriert: 12. Jul 2007, 15:38
Wohnort: D-Treplin 15236
Kontaktdaten:

Beitrag von Robi » 23. Jul 2007, 11:30

Feuerfesten Mörtel ( ich habe 80 Kg benötigt) habe ich vom Baumarkt (Dalhoff) bezogen. Dort habe ich für die 5 KG-Abpackung der Marke "Quick-Mix" 9,99€ bezahlt. Dieser ist gut zu verarbeiten.

Ein Bekannter hat klassisch mit Lehm gearbeitet und ist auch sehr zufrieden.

Schamottsteine kann man auch aus alten Nachtspeicheröfen gewinnen. Das spart Geld.
Zuletzt geändert von Robi am 24. Okt 2007, 13:09, insgesamt 3-mal geändert.

secco
Lehrling
Beiträge: 81
Registriert: 25. Aug 2007, 20:05
Wohnort: Mod Allgäu

Beitrag von secco » 29. Aug 2007, 19:05

Hallo Robi ich hätte mal ne frage zum Material .
Hast du etwas bebohrt an deinem Ofen und wenn ja ,kann ich normale Dübel da reinhauen ?
Ich Überlege noch wegen der Türe muss sie aber festdübeln ,denke aber das da alles Verbrennt (Holzdübel oder normale )
Hast du da eine Idee was ich nehmen könnte ?
Alternativ würde vieleicht auch Schamottmörtel als füllung für das Bohrloch gehen .

MFG Wolfi

Benutzeravatar
99knut
Lehrling
Beiträge: 105
Registriert: 28. Aug 2007, 16:48
Wohnort: Oberfranken/Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von 99knut » 29. Aug 2007, 22:22

Hallo Wolfi,

nehme doch einfach Metalldübel. Sind auch unter den Namen Schwerlastdübel bzw. Schwerlastanker bekannt.

MFG Stefan

secco
Lehrling
Beiträge: 81
Registriert: 25. Aug 2007, 20:05
Wohnort: Mod Allgäu

Beitrag von secco » 30. Aug 2007, 05:07

Hey Robi ,
danke davon haben wir welche in der Arbeit sehr gute Idee !
Jetzt muss ich nur noch meinen Arbeitskollegen anhauen ,den der muss Schweisen

MFG Wolfi

Benutzeravatar
99knut
Lehrling
Beiträge: 105
Registriert: 28. Aug 2007, 16:48
Wohnort: Oberfranken/Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von 99knut » 30. Aug 2007, 20:09

Hallo,

bitte bitte. Ja ja Schweisen ist auch nicht so mein Schwerpunkt.
Bin ja eher der Holzwurm !

MFG Stefan

secco
Lehrling
Beiträge: 81
Registriert: 25. Aug 2007, 20:05
Wohnort: Mod Allgäu

Beitrag von secco » 31. Aug 2007, 05:07

Hey Stefan ,
ja das Schweisen ist so ne Sache ,weiß auch nicht warum aber ich habe da keinen Bock drauf .
Also im großen und ganzen mach ich alles ,Schreiner habe ich mal gelernt,
Elektrik auch kein Problem ,Malern oder Plattenlegen alles Super .
Nur das Schweisen hat mich nie Interesiert ,Komisch oder ? :shock:

MFG Wolfi

Benutzeravatar
99knut
Lehrling
Beiträge: 105
Registriert: 28. Aug 2007, 16:48
Wohnort: Oberfranken/Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von 99knut » 31. Aug 2007, 12:57

Hallo,

geht mir irgendwie genauso ! :D

MFG Stefan

Norbert
Grünschnabel
Beiträge: 10
Registriert: 1. Jan 2008, 23:31
Wohnort: Blankenbach
Kontaktdaten:

Steine aus alten Nachtspeicheröfen

Beitrag von Norbert » 4. Feb 2008, 01:26

Hallo,

die Verwendung von alten Speicherofensteinen sollte gut überlegt werden. Diese Speichersteine können sehr hohe Mengen an giftigen bzw. krebserzeugenden Chromat (Chrom-VI) enthalten. :(
Aus diesem Grund werden sie auch nicht auf Bauhöfen als Baustoffabfall angenommen. Sie müssen durch Fachfirmen entsorgt werden.

Ich dachte ursprünglich selbst auch an die Verwendung solcher Speichersteine, bin dann aber durch etwas "gogglen" davon abgekommen. Habe den kompletten Backraum einschließlich Boden und herausnehmbaren Zwischenboden (Backraum ist zweizügig) aus Lehm gebaut.

Gruß Norbert

Gumpi
Lehrling
Beiträge: 100
Registriert: 14. Aug 2010, 10:04
Wohnort: 93326 Abensberg

Re: Materialien

Beitrag von Gumpi » 19. Nov 2010, 15:34

Hier noch ein Lieferant von Schamottsteinen Raum Augsburg
http://www.zettlerschamotte.de/

Antworten

Zurück zu „11. Wer liefert was“