temperaturanzeige

Ofentür, Drosselklappe, Frischluftzufuhr, Aschekasten, etc.
Antworten
kampfsocke2
Praktikant
Beiträge: 47
Registriert: 18. Dez 2007, 16:38
Wohnort: Kreis Karlsruhe

temperaturanzeige

Beitrag von kampfsocke2 »

hallo,
suche für meinen ofen eine temperaturanzeige,wer hat welche verbaut.
über kurze info wäre ich dankbar.

mfg

p.s überdachung ist fast fertig

Benutzeravatar
Schorsch
Genie
Beiträge: 355
Registriert: 24. Apr 2009, 21:14
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von Schorsch »

Ich hab das mit einem 500mm Schaft:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0313279367

Gruß
Schorsch

Mr.Steel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 7. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Bergisches Land NRW

Beitrag von Mr.Steel »

Hallo,

ich habe welche von Pförtner Messtechnik, die Geräteserie Digitalanzeiger LILLY bis 500°C.

Gruß

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel »

Hallo
Joop! habe die Gleiche wie Schorsch gekauft...war keine bessere und günstige zu finden...allerdings mit 200 mm Schaft..

Dinete
Praktikant
Beiträge: 36
Registriert: 28. Mai 2009, 21:46

Beitrag von Dinete »

Hallo
Ich habe mir eines mit einer Schaftlänge 400mm bestellt,nun stellt sich mir die Frage wo mess ich die Temperatur,im Schamott oder im Backraum?

Grüsse aus dem Schwabenland

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel »

Hallo
Soweit ich weiß, messen so ziemlich alle, diese im Backraum.
Habe dutzende Öfen bisher mir angesehen..
Beim Thermometer war auch ein Zettel bei..wo empfohlen wird..das Thermometer in der Mitte des Backraumes zu plazieren....
Normalweise ist da aber was im Weg......nämlich die Tür :lol:

Also ich habe meines rechts neben der Tür und dies geht dann 10 cm in den Backraum rein...Ist ein 20er....

Tipp! Pass auf wenn Du das Röhrchen einsetzt....es muss parallel zur Vorderwand..sieht sonst nicht gut aus...wenn Du es nachher reinstecks..

Gruß

Antworten

Zurück zu „9. Einbauteile“