Was ist mit Kamin gemeint? in bezug auf Steinbacköfen?

Schornstein, Fuchs & Co
Antworten
Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Was ist mit Kamin gemeint? in bezug auf Steinbacköfen?

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 3. Aug 2008, 09:36

Hallo
Ich lese hier gerade eine Bauanleitung.

Dieser jemand kommt ohne Kaminschieber? und Feuerraumtür aus, weil...

er den "Kamin" vor dem "Feuerraum" gesetzt, was den Effekt mitbringt, das der Feuerraum gleichmäßig erwärmt wird..
Kann mir das mal jemand übersetzten?

Wie ich mir das vorstellen muss?

Was heisst Kamin?
Gruß

Brotbaecker

Erklärung...

Beitrag von Brotbaecker » 5. Aug 2008, 22:14

... frag doch den Jemand oder besser: schau Dir an, wie die Eigenbrötler aus diesem Forum ihre Öfen gebaut haben - da beantworten sich die meisten Fragen von selbst! Man muss sich schon ein wenig theoretisch mit dem Backofenbau beschäftigen, dazu gehört auch das durchstöbern der Seiten der hier verlinkten Ofenbauer und - nutzer!
Herzlichst Der Brotbaecker

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 5. Aug 2008, 22:23

Hallo
Brotbaecker!
Das ist ja genau das Problem... Das viele Ihre Öfen nicht richtig bauen...

Hätte beinahe den Schornstein mittig in den Brennraum gesetzt...so wie es viele gemacht haben...Dann sagte mir Mitglied Cum-Pane, das dies nicht gut sei, wegen der zu starken Wärmeableitung Oben...
Jetzt setzte ich Ihn nach hinten..

Zeichnung ist gemacht...Baubeginn steht kurz bevor!
Keine Angst! Habe mir schon viel durchgelesen..
Aber so ein paar Fragen, könnt Ihr mir sicherlich Effektiver beantworten!

Gruß

Brotbaecker

Ofenbau

Beitrag von Brotbaecker » 5. Aug 2008, 22:54

Lieber Schnunzelrapunzel,

man muss sich nicht nur anschauen was man alles bauen kann, sondern auch nachsehen, wie es denn mit der weiteren Nutzung aussieht. Du weißt doch ganz genau, was du mit dem Ofen machen willst. Dann such Dir ein Exemplar aus, was diesen Anforderungen am ehesten entspricht und bau es so!!!
Der Backofenbau ist einerseits etwas handwerkliches und andererseits, besonders heute, Glaubenssache! Während früher die Menschen so gebaut haben, dass er funktioniert und ihn dann über Jahrzehnte genutzt haben, gibt es heut viele Schlaumeier, die das besser wissen als die Altvorderen! Man muss sich entscheiden, ob man auf Tradition setzt und so baut wie die Alten, natürlich unter Nutzung unserer modernen Materialien, oder ob man halt schlauer ist! Ich habe bei Dir - Entschuldigung - den Eindruck, dass Du selbst nicht weißt was du überhaupt willst!!! Die Frage muss aber zuerst geklärt sein! Sonst kann man keine nützlichen Ratschläge geben!!! Soweit wie ich dieses Forum verstanden habe, haben sich hier Praktiker versammelt, keine Philosophen!
Also frisch entschieden und angesagt was man will, dann helfen wir auch gern mit Ratschlägen weiter!
Herzlichst Der Brotbaecker

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 5. Aug 2008, 23:12

Hallo
Komm mal wieder Runter Brotbaecker!!!! :wink:
Ich weiß jetzt was ich will..und ich habe ein paar ganz einfache Fragen hier gestellt, und warte jetzt schon teilweise ne Woche auf Antwort!

Ausser Cum-Pane hat wohl hier keiner recht Lust zu helfen....Schade...
Ich kenne das schon von anderen Foren...Les doch dies und les doch das...statt mir solche Ratschäge zu geben..kann man doch auch mal ganz kurz auf das Porblem eingehen....
Denn es ist viel viel Aufwand manche Sachen alles selber zurecht zu Suchen,....und noch nicht mal dann versteht man sie...

Gruß

Brotbaecker

Ohne Fleiß ...

Beitrag von Brotbaecker » 6. Aug 2008, 22:08

... kein Preis!
Alle Leute die ich kenne und die sich einen Backofen gebaut haben, haben sich Monate bis Jahre - allein im Rahmen der Planung - mit dem Thema beschäftigt. Sie haben viel Literatur studiert und viele, viele Internetseiten angesehen und gelesen. Sie haben sich dabei die wichtigsten theoretischen Grundlagen zum Ofenbau angeeignet. Allein Deine Fragestellungen lassen dieses Wissen vermissen!
Auf Fragen nach dem Muster was ich sonst noch wissen und schnell ohne Mühe erfahren wollte, sind offensichtlich Mitglieder auch in diesem Forum nicht Willens zu antworten!
Also Antworten zu "paar ganz einfache[n] Fragen" kann man sich im Selbststudium erarbeiten und was dann noch nicht klar ist, hier im Forum fragen! Ok?, dann gibt´s garantiert auch schnelle Antwort!
Viel Erfolg wünscht Der Brotbaecker

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 7. Aug 2008, 06:02

Hallo
Also ich bereite mich mind. jetzt schon 3 Monate vor.
Ich habe dutzende von Internetseiten ausgedruckt....und mein Ofen wird so gesehen ein Mix daraus, das was mir gefallen hat, habe ich übernommen...Man sieht eigentlich ganz gut bei den Bauplänen die Logik dahinter.....bei manchen Sachen auch nicht..

Monate "Ja", aber Jahre Vorbereitung das halte ich für Übertrieben, man kann ja aus alles ne Wissenschaft machen....es sei denn man sammelt Material zusammen, dann kann es ja auch Jahre dauern....brauche auch noch ne Ofentür...z.B

Ich weiß immer mehr wie er werden soll...
Wenn ich anfangs noch etwas zur klassischen Bauweise tendierte, bin ich mittlerweile mehr bei Schamott ... und Isolierplatten...der Effektivität halber..
Werde jetzt erstmal das Fundament und das Holzlager bauen...die Maße des Ofens habe ich auch schon berechnet..und dann kommt ja eigentlich erst das Interessante....und die Variationsmöglichkeiten...

Trotzdem vielen Dank, für die Info!
Gruß

Antworten

Zurück zu „7. Rauchabzug“