Bewegung im Ofen...

Fundamente, Sockel
Antworten
Benutzeravatar
Odianer
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: 23. Feb 2013, 14:17
Wohnort: 59581

Bewegung im Ofen...

Beitrag von Odianer »

Hallo zusammen,
während der Planungen zum Aufbau des Sockels und dem Übergang zur Backfläche komme ich immer wieder an den Punkt, wo ich über Schrumpf und Ausdehnung nachdenken muss…

Da ich den HBO später komplett verputzen möchte, will ich Risse natürlich um „fast“ jeden Preis vermeiden :wink:

Das wird bei den Temperaturen und den vielen verschiedenen Materialien bestimmt nicht einfach… :?

Nachfolgend habe ich noch eine Skizze hochgeladen, zu der ich eine Fragen habe:

:?: Muss ich überhalb der Betonplatte, dort wo ich wieder mit der Außenwand beginne (siehe Kreis), auch eine Trennschicht vorsehen, damit die Betonplatte „arbeiten“ kann? Ich befürchte, dass beeinträchtigt dann die Statik erheblich, oder?

Dort wo die Platte aufliegt und seitlich zu den YTON-Steinen (Schalung) habe ich Trennstreifen vorgesehen, vermutlich nehme ich Reste von den Estrichlegern.
Dateianhänge
Skizze 20130228 - Unterbau.png
Skizze 20130228 - Unterbau.png (61.05 KiB) 6880 mal betrachtet

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1665
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Bewegung im Ofen...

Beitrag von Franz Ose »

Mittlerweile sind eure Öfen so gut nach unten isoliert, so dass es wahrscheinlich gar nicht mehr zu einer merkbaren Ausdehnung kommt und das mit den Trennlagen somit auch nicht mehr nötig wäre.
Da so eine Trennlage aber nun wirklich kein Geld kostet, würde ich trotzdem dazu raten.
Wenn du aber unter der Wand die auf der Decke steht eine Mauewerkssperre (aus Pappe oder PE-Folie) einbaust, machst du auf keinen Fall etwas falsch und beeinträchtigst schon gar nicht das statische System.
Die Wand hat nur die Aufgabe die Lasten die von oben kommen senkrecht in die Decke abzuleiten.
Du brauchst ja die Trennlage, damit sie nicht von außen zu sehen ist, nur auf den Bereich der Decke legen und nicht bis nach außen führen wie es bei Abdichtungen gegen aufsteigende Feuchtigkeit gemacht wird.
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Benutzeravatar
Odianer
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: 23. Feb 2013, 14:17
Wohnort: 59581

Re: Bewegung im Ofen...

Beitrag von Odianer »

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Dann werde ich im Bereich der Betonplatte einen Folienstreifen einlegen.

Jetzt aber weiter hoffen, dass der Schnee verschwindet! Sieht aber gut aus heute... leichter Nieselregen und etwas über 0°C :D

Benutzeravatar
Löwenstern
Master of Desaster
Beiträge: 655
Registriert: 12. Mai 2009, 17:28
Wohnort: 35037 Marburg Oberhessen!
Kontaktdaten:

Re: Bewegung im Ofen...

Beitrag von Löwenstern »

Hallo Frank,

ich habe das Problem folgendermaßen gelöst:

Fundamentmauerwerk 24er Stärke und anschließend 12cm Auflage auf der innnenseite mit Dämmstreifen für die Betonplatte.
Das Außenmauerwerk kann dann auch mit 12cm weitergeführt werden.

Gruß Thomas
Feuer entzünden,
gemeinsam Teig kneten und backen-
mit Freunden genießen !
......was gibt es Schöneres ?

Benutzeravatar
Odianer
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: 23. Feb 2013, 14:17
Wohnort: 59581

Re: Bewegung im Ofen...

Beitrag von Odianer »

Hallo Thomas,

Ein bisschen spät, aber auf alle Fälle herzlichen Dank :!:

So werde ich es umsetzen :-)

Gruß,
Frank

Antworten

Zurück zu „3. Der Unterbau“