Backraumgröße

Vom Anheizen bis zum Einschießen
Antworten
Stoni
Lehrling
Beiträge: 91
Registriert: 27. Okt 2009, 16:30
Wohnort: Bodensee

Backraumgröße

Beitrag von Stoni » 21. Jan 2010, 11:54

Die Planung für meinen Ofen ist soweit abgeschlossen.
Ich könnte noch etwas Input von Eueren Erfahrungen zwecks Backraumgröße brauchen.
Mit meinen vorhandenen Steinen kann ich eine Backraumgröße von ca. 50cm Breite 75cm Tiefe und 35cm Höhe mauern.
Zum Pizzabacken reichts auf jeden Fall, zum Brot backen auch (da kommen höchstens 4 oder 5 Brote rein), da ich aber auch ein Fleischesser bin habe ich eine Frage an die Fleischfraktion, wie sieht bei der Größe mit einem Spanferkel aus ? ich denke da so an ein 8 - 10kg Tier gefüllt, würde das da noch rein passen ? notfalls ohne Kopf das wäre egal.
Das wird zwar nicht oft vorkommen aber so einmal im Jahr eventuell schon.

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Backraumgröße

Beitrag von cum-pane » 21. Jan 2010, 15:53

der Backraum ist sicher groß genug für so ein Minischweinchen, ich sehe eher andere Probleme: Beim Pizza backen hast Du das Feuer immer an der selben Stelle, hinten. Zum Zurseiteschieben der Glut fehlt einfach der Platz. Bei größeren Gruppen bekommst Du dann Probleme mit dem Nachheizen und der Backraum wird immer an der gleichen Stelle thermisch belastet.
Wenn Du Gefallen am Kochen im Ofen findest willst Du irgendwann auch die Beilagen zum Fleisch darin mit garen, z.B. ein Blech mit Kartoffeln oder sogar noch Gemüse dazu. Wenn Du mal ein Modell 1:1 auf den Küchentisch legst (Steine, Kantholz, Karton) und darin mit einem Backblech und einem Bräter hantierst, bekommst Du ein Gefühl für die Größe. Dabei darfst Du natürlich nur die "Tür" benutzen, über die Wände heben gilt nicht.
Ich hab mal so ein 81x91 Modell auf den Tisch gebaut (Foto im Forum: Backfläche ausgemessen). Bei uns in der Gegend gibt es noch das Problem, dass z.B. gerade zu meinem Geburtstag nur große Spanferkel von fast 20kg zu bekommen sind, aber das mag woanders besser sein.
Last not least, wie groß planst Du die Tür? Das muss ja schließlich alles durch passen.
cum-pane

Stoni
Lehrling
Beiträge: 91
Registriert: 27. Okt 2009, 16:30
Wohnort: Bodensee

Re: Backraumgröße

Beitrag von Stoni » 22. Jan 2010, 08:07

Hallo cum-pane

meine Türe wird 40cm breit und 30cm hoch gewölbte Form.
Ein Modell der Backfläche hatte ich mir schon mal zurechtgelegt um zu sehen wie groß das wird.
Du meinst beim Pizza backen muß man die Glut immer wieder mal an eine andere Stelle schieben um den Ofen nicht einseitig thermisch zu belasten ?

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Backraumgröße

Beitrag von cum-pane » 22. Jan 2010, 09:40

Hallo Stoni, ich zitier mal forno bravo: "The Pompeii Oven is designed for fire-in-the-oven cooking and pizza. With a round oven you have room for your fire on one side, and your food and pizza on the other side and in the back. The entire oven can be easily reached. With a 32” x 36” rectangular cooking floor in a barrel vault oven, there is not a good place for the fire. If you put it on one side, you have very little room for food on the other side, and you cannot access the back. If you put the fire in the back, the heat and flame do not reflect to the front of the oven. A 35" round Pompeii Oven gives you much more usable space than a 32” x 36”. For all the effort you are going to be putting into installing a wood-fired oven, a 32” x 36” rectangular oven is a one-pizza oven -- which is a shame.
Bei Four Grand-Mere "Den Holzbackofen verstehen..." (S.27) heißt es: "Die Stellung des Feuers im Ofen sollte etwa alle 30 Minuten geändert werden; so bleibt die Temperatur gleich und die Sohle sehr heiß an der Stelle, an der gegart wird. Diese Handhabung garantiert dem Backofen ein langes Leben, denn er wird nicht an einer Stelle überhitzt." Die Übersetzung aus dem Französischen ist oft etwas drollig, sonst aber ein gut gemachtes Buch.
Bei gelegentlichem Pizza backen ist es sicher kein Problem, im Dauerbetrieb sollte man aber vermeiden immer unter der selben Stelle vom Gewölbe zu kokeln. Meine größte Pizza-Party hatte ich hier mal mit 27 hungrigen Leuten. Da habe ich die Glut auch etwas umgeschoben. Vielleicht schalten sich noch Leute mit einem kleineren barrel vault (Tonnengewölbe) ein, ich habe bisher nur Erfahrung mit runden Öfen.
cum-pane

Stoni
Lehrling
Beiträge: 91
Registriert: 27. Okt 2009, 16:30
Wohnort: Bodensee

Re: Backraumgröße

Beitrag von Stoni » 22. Jan 2010, 10:47

Dauerbetrieb wird es nicht geben, sonst sehe selbst bald aus wie eine Pizza (bin gerade dran ein paar kg rückgängig zu machen, fällt mir aber schwer wenn ich die Rezepte hier lese).
Ok, ich könnte die Backfläche verbreitern das wäre kein Problem, muss ich eben das Gewölbe neu berechnen und ein paar Steine dazu kaufen, breiter als 65cm geht aus Platzgründen aber nicht, das muss einfach reichen.
Wenn ich diese Größe auf meinem Schreibtisch auslege finde ich das schon recht groß und ich denke das wird für meine Ansprüche mehr als genügen (mein Arbeitskollege erklärt mich gerade für verrückt, aber damit muss man als Ofenbauer wohl leben) :D

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Backraumgröße

Beitrag von cum-pane » 22. Jan 2010, 11:48

ich würde das machen, bei 65cm Breite gewinnst Du erheblich an Fläche. Der Ofen wird nicht viel teurer und beim Heizen macht das auch keinen großen Unterschied.
stoni hat geschrieben:(mein Arbeitskollege erklärt mich gerade für verrückt, aber damit muss man als Ofenbauer wohl leben)
Wenn Du anfängst Pappscheiben mit einem Pizzaschieber auf dem Schreibtisch zu jonglieren, mach besser die Jalousien vorher zu. Bei den meisten Berufen kann man das sonst nicht plausibel erklären.
cum-pane

Antworten

Zurück zu „1. Allgemeine Fragen rund um den Ofen“