Pizza Ofen bauen...Anregungen gesucht..

Vom Anheizen bis zum Einschießen
Antworten
Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Pizza Ofen bauen...Anregungen gesucht..

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 25. Jul 2008, 09:50

Hallo
Ich bin passionierter Pizza Esser...und mache mir diese auch immer selber...daher bin ich auf den Bau eines Steinbackofens gekommen.

Ich suche Anregungen zum Bau eines Pizza Ofens...also einen Steinbackofen quasi.

Ich weiß nicht genau wie ich Ihn bauen soll..ohne das er "zuviel" Geld kostet...
Wir haben bei uns Zuhause noch alte "Klinker" Steine..die möchte verarbeiten..

Dann brauche ich wohl noch Schamottsteine, wobei die Frage dort ist ob man nur als Boden welche nimmt oder für den ganzen Brennraum...

Ob man ein Ofen mit "Unterfeuerung" baut oder einen mit Brennraum Befeuerung...

Wo setzt man den Schornstein..?
Muss eine Luftregulierung mit rein?

Ich hoffe Ihr habt ein paar Anregungen für mich, vielleicht Bauanleitungen..
Gibt es ein Ofen, der sehr gut brennt, und funktional ist..?

Was sollte ich beachten..

Gruß
Zuletzt geändert von Schnunzelrapunzel am 20. Mai 2009, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robi
Site Admin
Beiträge: 756
Registriert: 12. Jul 2007, 15:38
Wohnort: D-Treplin 15236
Kontaktdaten:

Beitrag von Robi » 25. Jul 2008, 11:25

Hallo Jörn,

im Forum findest du einiges zu Deinen Fragen.
Schau bitte auch unterhttp://www.backofenrobi.de und in den Links dieser HP.
Du findest dort viele Öfen und Beschreibungen, wie die Leute Ihre Öfen hergestellt haben.

LG Robi :D

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re.: Pizzaofen

Beitrag von cum-pane » 25. Jul 2008, 12:13

Hallo Jörn,
Ofenbau ist ein weites Feld. Ich würde erst mal Lesen: Kiko Denzer "build your own earth oven" finde ich gut. Der Lehmbackofen www.derlehmbackofen.de ist auch nicht schlecht. Holzbacköfen im Garten kann man auch als Einstieg verwenden. Dann wird es komplizert, in welchem Bundesland lebst Du? (Brandschutzvorschriften, Genehmigung (auch der Nachbarn). Wieviel Geld willst Du einsetzen (ab 100,-€ geht es los). Bist Du handwerklich geschickt, gibt es Lehm in der Nähe, soll es nur Pizza sein, welche Ofengröße passt für Dich?
Vielleicht kannst Du ja mal irgendwo mitbacken und ausprobieren, ob das Dein Ding ist. Der Aufwand ist je nach den Bedingungen schon groß.
Ich würde im Netz auch mal sehen, was mir optisch gefällt.
Viel Glück
cum-pane

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 25. Jul 2008, 12:45

Hallo Robi, Hallo Cum-Pane,

Super Links, Ich Danke! Werde mir das mal ausdrucken...

Also ich komme aus Niedersachsen..und es muss kein großer Ofen werden..vielleicht wenn 2 normale Bleche reinpassen würden...
Mit den Nachbarn gibs auch keine Probleme..
Muss doch wohl keine Baugenehmigung für einen kleinen Ofen haben?
Na Ja, hier in Deutschland weiß man ja nie.. :wink:

Schamottsteine brauche ich so oder so...das ist dann auch wohl das teuerste...denke ich mal...
Hauptsächlich für Pizza und mal ein Butterkuchen...

Ich finde es persönlich, nicht so toll, das manche "Steinwolle" oben raufmachen....aber ist wohl das einfachste..
oder halt dann mit Lehm und Stroh drin...

Handwerklich Geschickt denke ich, bin ich..

Mit Spitzdach und Schornstein nach oben, das ist schon nicht schlecht...

Was haltet Ihr von Unterfeuerung? Das ist eigentlich doch nicht so schwer zu realisieren...und ich habe dann nicht das Holz im Brennraum..

dies habe ich noch gefunden:
wenn man dies in den Eigenbau mit einfliesen lassen würde..?

http://www.webmart.de/wmshop.cfm?ID=314 ... &do=detail

Wäre dies nicht eine gute Bauweise?
Wo wäre da der Haken?
Ist halt dann wohl nicht mehr so traditionell?
Gruß
Zuletzt geändert von Schnunzelrapunzel am 20. Mai 2009, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re.: Pizzaofen

Beitrag von cum-pane » 25. Jul 2008, 14:57

Hallo Jörn,
eine Baugenehmigung brauchst Du sicher nicht. Es gibt aber Landesbauordnungen, wenn z. B. denkmalgeschützte Gebäude in der Nähe sind, gelten besondere Vorschriften. Ich würde mal den Bezirksschornsteinfegermeister fragen, wegen Brandstätten Vo usw. .

Für einen klassischen "romanischen" Ofen (blackoven) spricht z.B., dass er selbstreinigend ist. Auch wenn Du Rippchen grillst, der Butterkuchen nach dem nächsten Aufheizen schmeckt nicht danach. Bei unterfeuerten Öfen wirken enorme Kräfte auf den Boden ein - Rissbildung. Schamotte muss nicht sei, ich habe Granitfensterbänke als Boden genommen.
Das Heizen im Brennraum ermöglicht auch Rösten, das Buchenholzaroma würzt die Pizza und das Brot. Besonders zum Pizza backen sind die klassischen Öfen super, Pizza dauert längstens 4 Minuten. Gebacken wird auf dem Stein - ohne Blech.
Bis demnächst
cum-pane

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 25. Jul 2008, 15:19

Hallo Cum-Pane,
Da habe ich jetzt garnicht dran gedacht...das das Aroma verloren gehen könnte bei Unterfeuerung...
Dann bleibe ich doch lieber beim klassischen...Modell.

oh..da fällt mir doch ein, das wir noch ein paar Granitfensterbänke da haben, von 2 bis 3 cm Stärke...Grüne
Aber die Heizen sich doch nicht auf? bzw. speichern die Wärme?
Ist Schamott nicht besser?

Also als Unterlage, wo nachher die Pizza direkt drauf kommt, ist die glatte Fensterbank wohl besser...oder meintest Du erst Schamotte dann die Granitfensterbank oben drauf?
Gruß

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re.Re.: Pizzaofen

Beitrag von cum-pane » 26. Jul 2008, 09:57

Hallo Jörn,
die Backfläche muss nach unten gut isoliert sein. Manche legen dazu leere Flaschen in ein Lehm -Späne-Bett. Die Fläche selbst soll eben und glatt sein, sonst wird da Hantieren mit heißen Pfannen und Formen schwierig und gefährlich. Ein gewisses Wärme-Speichervermögen muss der Boden natürlich haben. Schamotte ist nur eine Möglichkeit. Unglasierte Backsteine sollen auch gehen. Von Isolierschamotte (zu weich) und Steinen aus Nachtspeicheröfen (Schadstoffe, Asbest) ist abzuraten. Meine Granitfensterbänke haben anfangs einen Riss bekommen der nicht stört. Danach ist nichts mehr passiert. Sie liegen schwimmend in einem Sandbett.
Viele Grüße cum-pane

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 1. Aug 2008, 09:31

Hallo
Cumpane ich Danke Dir!
Ich denke es müssen schon Schamotte sein,....mit unglasierte Backsteine, meinst Du einfache "Klinkersteine"...?

Für den Boden wollte ich diese "Schamottplatten" nehmen, die es fertig zu kaufen gibt..5 cm dick..an den Siten dann normale Schamottsteine..

Die Frage ist ob ich die Backraumdecke nicht mit Ton mache...

Hast Du mal Beispiele/ Bilder für solch eine Backofen...wie man anders isolieren kann, ohne Schamott...?
Wo würdest Du den Schonstein hin machen..? nach oben, oder nach hinten raus?
Wenn ich diesen nach hinten rausmache..brauche ich dann noch ne Brandschottung?
Muss ich unbdedingt ne Tür vor den Ofen bauen?
Braucht man "Regeleinrichtungen" zum besseren "ziehen"?

Gruß
Zuletzt geändert von Schnunzelrapunzel am 20. Mai 2009, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re.:Pizzaofen

Beitrag von cum-pane » 1. Aug 2008, 18:08

Hallo Jörn, es gibt unendlich viele Ansichts- und Glaubenssachen beim Backofenbau. Ich habe es mir einfach gemacht, mein Ofenrohr sitzt einfach vorn auf dem Lehm. Regeleinrichtungen habe ich nicht, eine Pizzaform aus Blech liegt beim Brot backen und bei Regen auf dem Rohr. Als Fernbedienung nehm ich eine Angel. Ton für die Kuppel habe ich noch nie gehört, ich denke, es gibt Sprünge beim Abkühlen. Lehm geht prima, evtl. mit Sand abmagern. Tür braucht man zum Brotbacken, für Pizza nicht und gegen Katzen im Ofen.. Meine Holztür tauche ich kurz ins Regenfass. Die Bauzeit ist absolut zu vernachlässigen. Der Ofen zieht Katzen magisch an. Isoliert habe ich mit Strohlehm und Hobelspänen. Der Ofen zieht tadellos ohne jede Regelung. Ich häng mal ein Bild an. Öfen dieser Art neigen zur Bildung oberflächlicher Risse. Draht in der letzten Schicht hilft aber.
Viele Grüße
cum-pane
Dateianhänge
earthoven.jpg
earthoven.jpg (30.64 KiB) 16855 mal betrachtet

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 1. Aug 2008, 18:30

Hallo Cum-Pane!
Respekt! Ein schöner Ofen! :!:
Auch mit den abgerundeten Brennraum...,
auch das schöne Holzüberdach ist klasse...das passt bei mir leider nicht hin...

Das man auch eine Holztür bauen kann, da bin ich noch garnicht drauf gekommen...denn so eine Ofentür bei Ebay die kostet ja richtig Geld.

Ich meinte auch Lehm, obwohl der Lehm ja nur bei der Verarbeitung Lehm ist, Im Betrieb ist, wird er dann zu ton?
Gruß
Zuletzt geändert von Schnunzelrapunzel am 20. Mai 2009, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 2. Aug 2008, 15:53

Hallo
Also ich werde es jetzt wohl wie folgt machen!

Im Brennraum Unten nehme ich Schamott Platten oder Schamottsteine...
die ich auf eine schicht Klinker lose auflege? geht doch?
(dann kann ich sie bei Abnuntzung mal wieder tauschen...)

Die Tür werde ich versuchen aus Feuerfestenzement zu giesen, sofern ich keine Billig Eisentüre bekomme.Oder halt aus Holz...

Dann die Seitenwände rechts und links mit Schamottsteine ebenfalls....oder würden hier auch normale klinker genügern?
Oben das Gewölbe entweder auch mit normale Klinker, und dann ein Gürtel aus Steinwolle umszu?

Oder habe ich jetzt auch gesehen...Feuerfesterbeton 10 cm dick..als Gewölbe...und dann von aussen ein Gürtel mit steinwolle...

Die Tür werde ich mit einer Hartfaserpappe formen, und dann mit Klinker hochmauern...Unten für das Holzlager und oben für die Tür auch...

Große Frage!!!!
Wie gut muss der Backraum isoliert werden?
Reichen nicht nur unten Schamotte? Ganz ohne Schamott wird es doch nichts ...

Den Schornstein lasse ich in Mitten des Backraumes senkrecht nach oben gehen...

Um so kleiner der Backraum, je besser die Isolierung, umso schneller die Anheizung....?

Feuerfester Beton teuer?
Oder kann man auch Feuerfesten Zement nehmen und dann Sand selber zu mischen?


Gruß

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Pizza Ofen

Beitrag von cum-pane » 3. Aug 2008, 11:13

Den Schornstein lasse ich in Mitten des Backraumes senkrecht nach oben gehen...

Das solltest Du besser nicht tun. Die Flammen bzw. die Wärme sollen an der Kuppel entlang streichen und den Ofe erhitzen. Wenn der Schornstein in der Mitte der Kuppel sitzt verschwendest Du Unmengen Energie.
cum-pane

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Hallo

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 3. Aug 2008, 12:00

Hallo
Ich Danke Dir!

Woher soll man sowas wissen....denn viele machen dies ja so...habe schon dutzende Öfen im Internet gesehen, die das dann ja nicht optimal gelöst hatten...
Am besten einfach hinten im Brennraum nach oben.....oder waagerecht nach hintenraus, und dann nach oben, habe ich auch schon gesehen.

Wieder was gelernt! :D Danke!
Gruß
Zuletzt geändert von Schnunzelrapunzel am 20. Mai 2009, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schnunzelrapunzel
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: 25. Jul 2008, 09:40

Sind die Schamottplatten standartisiert?

Beitrag von Schnunzelrapunzel » 4. Aug 2008, 19:44

Hallo
Sind dies Schamott Platten eigentlich in Einheitlichen Größen erhältlich?
Also sind diese genormt?

Wenn ich zu irgentein Ofenbauen hingehe, bekomme ich da dann bestimmte Gößen?

Wäre ja klug, vorher zu wissen.. was für Platten man nimmt, dann kann man den Ofen danach bauen..
Gruß

Antworten

Zurück zu „1. Allgemeine Fragen rund um den Ofen“