Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Vom Anheizen bis zum Einschießen
ratzekatse
Praktikant
Beiträge: 27
Registriert: 12. Aug 2011, 09:48

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von ratzekatse »

...ich wollt euch mal ein kleines Update liefern.

Hab mir eine Gussform hergestellt (Aus Span- und MDF Platten) und darein ein 1:1 Gemisch aus feuerfester Vergussmasse und Perlite gefüllt. Hat soweit recht gut geklappt. Weiteres folgt...

Bild

ratzekatse
Praktikant
Beiträge: 27
Registriert: 12. Aug 2011, 09:48

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von ratzekatse »

Falls den weiteren Fortschritt noch jemand interessiert hier mal das ganze Setup auf dem Grill:
Dateianhänge
IMG_20110908_163840_robi.jpg
IMG_20110908_163840_robi.jpg (66.79 KiB) 10686 mal betrachtet

ratzekatse
Praktikant
Beiträge: 27
Registriert: 12. Aug 2011, 09:48

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von ratzekatse »

Also die Vergussmasse macht einen sehr stabilen Eindruck (1:1 Mischung mit Perlite). Den Deckel hab ich aus normalen Zement gestampft mit deutlich mehr Perlite Anteil. Hatte das schon beim Prototypen gemacht und der hat bei seinen 3 Befeuerungen keinerlei Schaden genommen.
Der normale Zement ist mit 2 Teilen Perlite gemischt und das ist schon recht bröselig. Ich frag mich ernsthaft wie die Amis teilweise 4:1 mischen?! Leider braucht der Trasszement recht lang zum trocknen, mal gucken ob ich mich morgen traue ein kleines Feuerchen drin zu machen. Sind ja "nur" ~4,5cm Beton...

Schieben lässt sich der Grill super! Mal sehen wieviel die Teile nach der vollständigen Trocknung noch wiegen und wie das ganze mit den 6 zusätzlichen Kilos der Schamottplatten noch steht ;)

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1665
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Franz Ose »

Sehr gur geworden.

In dir steckt ja ein richtiger Asiat was das Kopieren betrifft. :lol: :lol: Späßchen
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

ratzekatse
Praktikant
Beiträge: 27
Registriert: 12. Aug 2011, 09:48

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von ratzekatse »

@ Franz Ose: ;)

@ debora999: ich hatte keine Versgussmasse mehr ;) Da mir beim Ausschalen das erste Teil kaputt gegangen ist, hab ich einen zweiten Ring gegossen. Deshalb hatte ich nix mehr für den Deckel.
Der Ring wiegt 13kg, der Deckel ist schwerer - aber: beim gestrigen anheizen ist ein 15x15x1cm großen Teil vom Deckel abgeplatzt (war wohl noch zu feucht) - drum werd ich wohl nochmal einen neuen machen. Auch um evtl noch etwas mehr Gewicht zu sparen...

ratzekatse
Praktikant
Beiträge: 27
Registriert: 12. Aug 2011, 09:48

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von ratzekatse »

...der Prototyp Deckel hatte einen Durchmesser con 46cm, der Neue ist für einen größeren Grill = 58cm Durchmesser ;)

ratzekatse
Praktikant
Beiträge: 27
Registriert: 12. Aug 2011, 09:48

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von ratzekatse »

So ;)

der Kleine hat seine Feuertaufe hinter sich! Mit großem Erfolg sogar.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Große läuft noch nicht rund. Zu wenig Zug, zu viel Rauch, zu viel Gewicht. Mal sehen ob und wie ich da was dran tun kann.

Benutzeravatar
Hans22
Master of Desaster
Beiträge: 658
Registriert: 29. Okt 2009, 10:50
Wohnort: D-75245 Neulingen

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Hans22 »

Hallo ratzekatse,
na die Pizza sieht doch super aus, herzlichen Glückwunsch!
Der Ofen scheint ja eine klare Empfehlung für alle zu sein, die keinen Platz für einen Großen haben.

Grüßle,
Hans
Grüßle,
Hans

ratzekatse
Praktikant
Beiträge: 27
Registriert: 12. Aug 2011, 09:48

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von ratzekatse »

@Achim: das muss so sein, eine andere Erklärung gibts da nicht.
Der kleine hatte das beim ersten trocken-Testlauf auch, den hab ich aber (ist nur dünnen Alublech) mit einem Kegelbohrer rundum massiv belüftet. Gestern lief er 3,5 Stunden (mit ordentlich Brennstoffverbrauch versteht sich), und das Ergebnis war wieder spitze. Allerdings hat der Grillrost nachgegeben, da muss also erstmal ein neuer her ;)

Ditscher
Master of Desaster
Beiträge: 649
Registriert: 26. Dez 2009, 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Ditscher »

tut mir leid aber das ist ein schrott ofen
ditscher
ich mußte das mal sagen
Bescheidenheit, Bescheidenheit, verlass mich nicht bei Tische, und gib, dass ich zur rechten Zeit, das größte Stück erwische.

Ditscher
Master of Desaster
Beiträge: 649
Registriert: 26. Dez 2009, 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Ditscher »

du gehst am besten zum guten italiener
ditscher
Bescheidenheit, Bescheidenheit, verlass mich nicht bei Tische, und gib, dass ich zur rechten Zeit, das größte Stück erwische.

Brotbaecker

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Brotbaecker »

Na, zumindest ist es gelungen aus Teilen des Teiges und des Basilikums den wahren Kohlenstoff zu extrahieren ;-) Halt schwierig, wenn man keine andere Möglichkeit hat, aber wenigstens sollte man ordentliches Material verwenden! Feuerfestbeton muss es wohl schon sein.

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1665
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Franz Ose »

debora999 hat geschrieben: d) eigentlich ein Fall für den Moderator. Viele Grüße, Achim
Da wir in den meisten Fällen nicht wissen wer hinter dem jeweiligen nickname steht und warum sein Ofen gerade so gebaut oder das Brot so hergestellt werden soll,
ob es der Spaß am Experimentieren oder an der perfekten Gestaltung ist,
halte ich es mit unserem alten Brandenburger König „Friedrich den Großen, der Alte Fritz genannt“, der damals schon zu sagen pflegte:

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden“.

Jeder der hier vorgestellten Öfen, egal ob computergesteuerten Edelstahlofen oder ausgehöhlten Lehmhaufen:
alle Beiträge zur Sache sind willkommen.
Somit finde ich die Äußerung von Ditscher (was auch immer ihn mitten in der Nacht hat dazu hinreißen lassen) unangebracht und überzogen scharf.
Da ich diesen Beitrag jedoch nicht als Angriff auf die Person, sondern lediglich als persönlichen Missmut, in einer so hoffe ich doch schwachen Stunde, gegen die Sache selbst ansehe:
ist es, so denke, ich mit einer Ermahnung getan
und appelliere wieder zu einer normalen Umgangsform zurückzufinden.

Ich hoffe Ditscher, den wir hier schon etliche Beiträge zu verdanken haben, wird seinen Kopf ein wenig demütig neigen
und ratzekatze seinen, falls gesenkt, wieder stolz erheben.

Ich denke in der Sache ist genug gesagt und wir sollten uns wieder mit dem beschäftigen was uns hier hat zusammen finden lassen.
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Brotbaecker

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Brotbaecker »

Zunächst tut es mir leid, wenn Jemand mit meiner Art Humor nicht umgehen kann. Ihn zu beleidigen und das hier in diesem tollen Forum liegt mir absolut fern. Damit das mal klargestellt ist!

Der von mir gesetzte Zwinker-Smiley steht da nicht zufällig!

Im Übrigen habe ich schon mehrfach für den Zoo gebacken, eher unabsichtlich, aber eben doch. Ich kann mit meinen Missgeschicken umgehen - auch wenn Andere im Spass darüber lästern.
Das manch´ einer halt keine andere Möglichkeit hat, mangels Grundstück oder sonstiger Probleme, sich einen großen Ofen hinzusetzten oder eben nach einer guten Zweitlösung für wenig Backgut sucht, finde ich Klasse. Und die Lösung mit dem Betonteil finde ich schon genial, nur halt nicht mit normalem Beton. Das und nicht mehr ist und war meine Aussage.
Ein gutes Gelingen und schönes Wochenende wünscht Micha - Der Brotbaecker

PS.: Nachdem ich nochmals die Beiträge nachgelesen habe, muss ich feststellen dass offensichtlich nicht das Betonteil sondern der Grill den Dienst versagt hat. Das hatte ich offensichtlich Missverstanden. Trotzdem hätte ich Feuerfestbeton genommen, allein wegen der Dauerhaltbarkeit. So und nu ist das Thema für mich durch.

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1665
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Franz Ose »

debora999 hat geschrieben: Eigentlich war das Thema für mich auch durch...
Dann lass es bitte auch gut sein. Wenn jeder immer noch mal was dazu sagen muss hört die Diskussion nicht auf.
Ich will und werde nicht zulassen, dass hier jedes "wer hat was wann geschrieben" kommentiert werden muss.

Der letzte der somit hierzu was gesagt hat bin somit ich bzw. die beiden um die es hier eigentlich ursprünglich mal ging.
Nur Ihnen sei es nochmals erlaubt sich abschließend und einmalig zu äußern,
Ansonsten bitte nur noch Beiträge die mit der tatsächlichen Thematik zusammenhängen.

Sonst sehe ich mich leider gezwungen diesen Therad wegen unpassenden Beiträgen zu schließen bzw. diese ggf. zu löschen. :!: :!: :!:
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

ratzekatse
Praktikant
Beiträge: 27
Registriert: 12. Aug 2011, 09:48

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von ratzekatse »

Ditscher hat geschrieben:tut mir leid aber das ist ein schrott ofen
ditscher
ich mußte das mal sagen
schön dass Du das jetzt losgeworden bist. Ich hoffe Dir gehts jetzt besser, falls nicht setz doch einfach noch einen oben drauf. Ich hab ein dickes Fell...

Ansonsten können ja mal einen Pizza-Direktvergleich zwischen deinem und meinem machen. Am besten Du packst deinen gleich mal ein und kommst vorbei. Teig, Soße und Mozzi stell ich. Es zählt 1. die Geschwindigkeit von Anfeuern bis Pizza fertig und zweitens das Aussehen der Pizza. Ich sag jetzt schonmal das Du 0 Schnitte hast; ach ärgerlich, vorbei kommen kannst Du ja auch nicht.

Naja, wie dem auch sei. Ich mach weiter fleissig Pizza und erfreue mich des Lebens. Danke allen die mir hier geholfen haben und meine Idee unterstütz(t)en.

VG
Da hier schon genug Gift verspritzt wurde, habe ich mir erlaubt einen Teil deines Beitrages der nichts mit der Sache zu tun hat zu löschen. Franz Ose

Ditscher
Master of Desaster
Beiträge: 649
Registriert: 26. Dez 2009, 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Ditscher »

moin ratzekatse
da hat mein bescheuerter beitrag ja einige wellen geschlagen.
tut mir leid.
mach weiter mit deinem projekt und lass dir von mir alten sack nicht
die laune vermiesen.
freundliche grüße ditscher

ps.mischa kann nu wirklich nichts dafür,der ist wohl aus versehen da mit
reingerutscht.
Bescheidenheit, Bescheidenheit, verlass mich nicht bei Tische, und gib, dass ich zur rechten Zeit, das größte Stück erwische.

Olli

Re: Betonfrage - zum etwas anderen Pizzaofen

Beitrag von Olli »

debora999 hat um Accountlöschung und Beitragslöschung gebeten

[geschlossen]

Gesperrt

Zurück zu „1. Allgemeine Fragen rund um den Ofen“