Sonnenblumenbrot

Antworten
Benutzeravatar
Karin
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: 5. Jun 2011, 18:39
Wohnort: D-75245 Neulingen

Sonnenblumenbrot

Beitrag von Karin » 15. Dez 2013, 18:14

Sonnenblumenbrot
IMG_6957_2.JPG
IMG_6957_2.JPG (30.75 KiB) 5033 mal betrachtet
Sauerteig:
800 g Roggenmehl
800 g Wasser
100 g ASG

Brühstück:
1150 g Roggenschrot
1150 g kochendes Wasser
35 g Meersalz

Sonnenblumenkerne:
450 g Sonnenblumenkerne, frisch in der Pfanne geröstet
40 g Salz
500 g kochendes Wasser

Sauerteig, Brühstück und Sonnenblumenkerne am Vorabend vorbereiten und an den Ofen stellen.

Hauptteig:
Sauerteig, Brühstück, Sonnenblumenkerne
830 g Weizenvollkornmehl
1,5 Würfel Hefe
3 EL flüssiges Backmalz
zu einem zähen Teig verkneten.
Meine Knetmaschine hat den Teig nicht gemocht, weil er immer am Rand festgeklebt ist. Also hatte ich meine sportliche Einlage :lol:
45 Minuten am Ofen oder der Heizung gehen lassen
Auf dem mit Roggenschrot bestreuten Backbrett 5 Brote formen und in Kastenformen oder Backringe geben. 70 Minuten warm gehen lassen (Auf unserem Bullerjan waren es 35°C-40°C). Bei 235°C mit Schwaden einschießen und bei fallender Hitze backen. Nach ca. 60 Minuten können die Backformen entfernt werden. Nach weiteren 15 Minuten sind die Brote fertig.
Viele Grüße,
Karin

Schloting
Geselle
Beiträge: 188
Registriert: 9. Jun 2009, 11:29
Wohnort: Mettingen

Re: Sonnenblumenbrot

Beitrag von Schloting » 14. Feb 2014, 11:56

Moin Karin,
sehen echt gut aus die Brot.
Hast du die gerösteten Sonnenblumenkerne auch eingweicht?
Gruß Schloting

Feuergerd
Assistent
Beiträge: 298
Registriert: 25. Okt 2012, 19:27
Wohnort: 66763 Dillingen

Re: Sonnenblumenbrot

Beitrag von Feuergerd » 14. Feb 2014, 12:45

Hallo Karin!
Das sieht alles sehr lecker aus! ein großes Lob!

Oh je, meine Nachbackliste wird immer länger.

Nette Grüße aus dem Saarland
Feuergerd

Benutzeravatar
Karin
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: 5. Jun 2011, 18:39
Wohnort: D-75245 Neulingen

Re: Sonnenblumenbrot

Beitrag von Karin » 14. Feb 2014, 16:45

Danke für Euer Lob :oops:
Schloting hat geschrieben:Hast du die gerösteten Sonnenblumenkerne auch eingweicht?
Hallo Schloting,
ja, die Sonnenblumenkerne habe ich auch eingeweicht. Das ist eine Empfehlung von Ketex.
Beim letzten Mal hatte ich dann nicht so viel Zeit. Da habe ich nur gewartet, bis das Wasser kalt genug war. Das hat auch funktioniert.
Ich habe den Eindruck, dass das Aroma der Kerne mit dem kochenden Wasser schön in den Teig übergeht.
Viele Grüße,
Karin

Antworten

Zurück zu „(Brot)Backen“