Toast-Brot

Antworten
Benutzeravatar
Karin
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: 5. Jun 2011, 18:39
Wohnort: D-75245 Neulingen

Toast-Brot

Beitrag von Karin »

Toast-Brot

1 kg Weizenmehl 550
2 Handvoll Körner-Schrot (Mischung aus Hafer, Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste, Hirse, Buchweizen)
700 ml Milch
60 g Butter
60 g Rapsöl
Salz
1 Würfel Hefe

Aus den Zutaten habe ich einen klassischen Hefeteig zubereitet, den ich in der Maschine gut geschlagen habe. Nach 2 Stunden gehen lassen habe ich den Teig in zwei gefetten Kastenformen gepackt und nochmals 45 Minuten gehen lassen. Vor dem Backen habe ich die Brote mit Milch bestrichen. Dann habe ich die Brote bei 300°C in den Ofen geschoben, wobei ich auf dem unteren Backblech schon ca. 1 l Wasser beim Aufheizen mit dabei hatte. Nach 7 Minuten habe ich die Temperatur auf 190°C reduziert und insgesamt 45 Minuten gebacken.

Und hier ist es :-) :
Dateianhänge
klein-Toast.jpg
klein-Toast.jpg (59.07 KiB) 6851 mal betrachtet
Viele Grüße,
Karin

Schloting
Geselle
Beiträge: 188
Registriert: 9. Jun 2009, 11:29
Wohnort: Mettingen

Re: Toast-Brot

Beitrag von Schloting »

Moin Karin,
sieht gut aus dein Toast-Brot.
Hast du die Brote wirklich bei 300 Grad eingeschoben?
Gruß Schloting

Benutzeravatar
Karin
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: 5. Jun 2011, 18:39
Wohnort: D-75245 Neulingen

Re: Toast-Brot

Beitrag von Karin »

Hallo Schloting,

ja, ich habe es bei 300°C in den Ofen geschoben, aber in meinem Elektrobackofen. Da fällt dann die Temperatur recht schnell ab, wenn ich den Temperaturregler runterdrehe. Im Steinbackofen wäre das sicherlich schief gegangen. Da hätten 220°C bestimmt auch gereicht.
Übrigens schmeckt das auch gut. Den Rest habe ich jetzt in Scheiben geschnitten eingefroren.
Viele Grüße,
Karin

Schloting
Geselle
Beiträge: 188
Registriert: 9. Jun 2009, 11:29
Wohnort: Mettingen

Re: Toast-Brot

Beitrag von Schloting »

Moin Karin,
das dein Brot schmeckt glaube ich gerne.
Werde dein Rezept mal probieren (im Steinbackofen) und die Brote in Toastkästen, also mit Deckel, backen.
Wenn ich dran denke, stelle ich mal Bilder ein.
Gruß Schloting

Walter
Geselle
Beiträge: 183
Registriert: 16. Jun 2010, 15:38
Wohnort: D-97318 Kitzingen

Re: Toast-Brot

Beitrag von Walter »

Hallo,

das Brot sieht sehr gut aus, fast wie ein Kuchen.

@Schloting: Was bewirken denn die Deckel auf den Kästen?

Walter

Schloting
Geselle
Beiträge: 188
Registriert: 9. Jun 2009, 11:29
Wohnort: Mettingen

Re: Toast-Brot

Beitrag von Schloting »

Moin Walter,
die Deckel bewirken zum einen, das das Brot auch die typische Form eines Toastbrotes bekommt und zum anderen wird die Krustenbildung an allen Seiten fast gleich sein, damit beim toasten die Kruste nicht zu "hart" wird.
Gruß Schloting

Benutzeravatar
Karin
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: 5. Jun 2011, 18:39
Wohnort: D-75245 Neulingen

Re: Toast-Brot

Beitrag von Karin »

Hallo zusammen,

ich schätze mal, dass das mit der Kruste bei mir im Elektroofen deswegen geklappt hat, weil ich ein Backblech mit Wasser unten drin hatte. Das war also mehr so ein "Dampfgaren", nur nur ein bisschen Schwaden. Nach dem Runterschalten war die Temperatur zudem gering genug, um übermäßige Krusten zu vermeiden.
In der Tat hat das Toastbrot Ähnlichkeiten mit einem Hefezopf. Der Unterschied ist ja nicht so groß: Es fehlen nur Zucker und Ei ;-)
Viele Grüße,
Karin

Antworten

Zurück zu „(Brot)Backen“