Hallo aus dem bayer. Wald

Aliobaba
Praktikant
Beiträge: 49
Registriert: 22. Apr 2013, 21:08

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Aliobaba » 31. Jan 2016, 10:25

Hallo Nachbar,

brennend würde mich jetzt aber schon noch - sozusagen aus erster Hand - interessieren, wie zufrieden Du mit Deinem gekauften Ofen bist, den Du jetzt ja schon fast 1 Jahr hast.

1. Wie hat sich die Korkisolierung bewährt?
1a. Laut Deinem Bild ist der Ofen nicht überdacht: Witterungsbeständigkeit der Korkisolierung? (Hast du ein aktuelles Foto?)
1b. Hitzebeständigkeit der Korkisolierung? Mein Ofen wird im Brennraum bei vorhandener Glut ja enorm heiß. Diese Hitze wird ja nach außen weiter geleitet: Funktioniert das mit Kork? Hält Kork das aus?
2. Wie dick sind die Ofenwände?
3. Wie organisierst Du die Übergänge: Heizen, Asche ausräumen? Backen?
4. Speichert der Ofen für längere "Sessions" genug Wärme? Wie lange kannst Du nach dem Ausräumen backen?
5. Bist Du mit der Konstanthaltung der Wärme zufrieden? Oder kühlt der Ofen zu schnell ab, da Ofenmasse evtl. zu klein und Isolierung evtl. zu dünn?
6. Ist die abgegebene Wärme von oben und von unten ausgeglichen? (Extremfall z.B.: Pizza unten schwarz und oben Käse noch nicht verlaufen?)
7. Passen wirklich 4 Pizzen (in "Normalgröße") in den Ofen, wie der Anbieter sagt?

... entschuldige bitte meine Neugier! :)

Viele Grüße
Aliobaba
Nur wenn man das Leben anlacht, dann lacht es zurück!

Aliobaba
Praktikant
Beiträge: 49
Registriert: 22. Apr 2013, 21:08

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Aliobaba » 31. Jan 2016, 10:27

.... uups!! So ein Zufall! Während ich geschrieben habe, hast Du das Foto hochgeladen!
Der Ofen sieht Klasse aus!!!

... Wir Bayern sind halt doch eng miteinander verbunden!! :D :D :D

Aliobaba
Nur wenn man das Leben anlacht, dann lacht es zurück!

Waidler
Praktikant
Beiträge: 65
Registriert: 6. Apr 2015, 19:37
Wohnort: Lkrs. Freyung-Grafenau

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Waidler » 31. Jan 2016, 10:37

Servus.

Ja ich hab den Ofen überdacht, da bei uns ja immer extremes Winterwetter ist.
Bis jetzt hab ich nur Pizzen gemacht. Die Korkbeschichtung hat sich nur ein wenig
beim Ausgang des Ofenrohres abgelöst. Ansonsten keine Rissebildung oder ähnliches.
Wenn der Ofen heiß ist, kann man die Hand ohne Verbrennungen auf die Korkoberfläche legen.
Ist gut handwarm.
Ich gebe immer nur 2 Pizzen in den Ofen, das hat sich nach mehreren Versuchen am besten bewehrt.
Wenn ausgeräumt ist fällt die Temperatur nach ca. 2 Std. von ca. 400 auf 200 Grad ab.

Die ersten Backversuche möchte ich im Frühling versuchen...

mfg
Waidler

Aliobaba
Praktikant
Beiträge: 49
Registriert: 22. Apr 2013, 21:08

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Aliobaba » 31. Jan 2016, 13:52

Hallo,

Dein Ofen sieht toll aus und macht ja offenbar auch seinen Job recht gut. Ob Du nun eine Pizza machst, oder ein Brot bäckst - da ist kein soo grundsätzlicher Unterschied.

Trotzdem liebäugelst Du mit einem neuen Projekt und einem neuen Backofen. Möglichkeiten einer zusätzlichen Isolierung (z.B.) hättest Du ja bereits wohl im Dachgestühl Deines Backofens.
Was also soll aus Deiner Sicht der neue Backofen können, was Dein bereits vorhandener Backofen nicht (so gut) kann?
Wo also siehst Du Verbesserungsmöglichkeiten bzw. ein "anderes Aufgabengebiet"?

Gruß
Aliobaba
Nur wenn man das Leben anlacht, dann lacht es zurück!

Waidler
Praktikant
Beiträge: 65
Registriert: 6. Apr 2015, 19:37
Wohnort: Lkrs. Freyung-Grafenau

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Waidler » 31. Jan 2016, 14:04

Ich möchte mehr Brote, Spanferkel, Leberkäse usw. machen. Wenn auf einmal die
ganze Fußballmannschaft nach dem Spiel auf der Matte steht und Pizza will,
dann dauerts für den letzten doch schon ein paar Minuten länger bis der
versorgt ist...

... und noch etwas selber zu bauen... der Gedanken lässt micht nicht los...

mfg
waidler

Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von cum-pane » 14. Feb 2016, 14:06

Hallo Waidler,
deine Einsichten scheinen ja bisweilen etwas kurzlebig zu sein: Keine Zeit für Selbstbau... bis jetzt zum Zweitofen. Da frag ich mich schon wie lange dir dir Rolle als Versorger der Mannschaft eigentich Spaß machen wird. Ich bin schon lange in diesem Forum und kenne viele hier auch persönlich. Die erfahrendsten Recken mit Super Öfen berichten dann manchmal, dass sie den Ofen im letzten Jahr höchstens sieben Mal in Betrieb hatten. Aus Zeitmangel.
Wenn du aber wirklich noch einen weiteren Ofen willst dann sieh dir mal unsere Lehmöfen an oder du versuchst dich an einem Pompeji oven. Funktionieren tun sie alle :lol:
Grüße aus dem Norden
cum-pane

Waidler
Praktikant
Beiträge: 65
Registriert: 6. Apr 2015, 19:37
Wohnort: Lkrs. Freyung-Grafenau

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Waidler » 14. Feb 2016, 16:10

Servus Cum-Pane,

ich bekomme von einer alten Ziegelei kostenlos Schamottsteine, die ich am Freitag holen werde. Foamglasplatten
habe ich auch schon organisiert. Die Zeit für den Bau muss ich mir nehmen :-)

Also bei schönen Wetter ist der Ofen jedes WE in Betrieb :-)

mfg
Waidler

Benutzeravatar
DerHenkelmann
Meister
Beiträge: 444
Registriert: 3. Mär 2009, 02:39
Wohnort: 44623 Herne
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von DerHenkelmann » 17. Feb 2016, 18:05

Das ist doch ein gutes Programm. Es kam hier auch schon vor das der erste Ofen einer verbesserten Form weichen musste oder optimierend umgebaut wurde.
Nach Diktat verreist

Waidler
Praktikant
Beiträge: 65
Registriert: 6. Apr 2015, 19:37
Wohnort: Lkrs. Freyung-Grafenau

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Waidler » 18. Feb 2016, 19:30

So morgen gehts auf zu einer Ziegelei um Schamottplatten 30/20/6 cm abzuholen. Die bekomme ich umsonst :P
Auch die Foamglasplatten gibts umsonst :-)

Schöne Grüße

Aliobaba
Praktikant
Beiträge: 49
Registriert: 22. Apr 2013, 21:08

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Aliobaba » 26. Apr 2016, 19:43

Hallo Nachbar!

Und? Schon mit dem Bau begonnen?

Viele Grüße
Aliobaba
Nur wenn man das Leben anlacht, dann lacht es zurück!

Waidler
Praktikant
Beiträge: 65
Registriert: 6. Apr 2015, 19:37
Wohnort: Lkrs. Freyung-Grafenau

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Waidler » 1. Aug 2016, 20:50

So jetzt solls endlich bald losgehen. Hab schon ein paar Sachen für den Bau
gesammelt...
Dateianhänge
20160801_174457.jpg
20160801_174457.jpg (102.91 KiB) 6665 mal betrachtet
20160801_170413.jpg
20160801_170413.jpg (81.43 KiB) 6665 mal betrachtet

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1663
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Franz Ose » 2. Aug 2016, 06:38

Hallo Weidler,
Sag mal, wie kommt man denn zu einem Balkonteil ?
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Waidler
Praktikant
Beiträge: 65
Registriert: 6. Apr 2015, 19:37
Wohnort: Lkrs. Freyung-Grafenau

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Waidler » 2. Aug 2016, 17:57

Franz Ose hat geschrieben:Hallo Weidler,
Sag mal, wie kommt man denn zu einem Balkonteil ?

Ich arbeite in einem Baugeschäft und da hab ich kurzerhand meine Kontakte
spielen lassen und beim Fertigteilhersteller nachgefragt ob sie nicht
irgendwo eine Fertigteilelementdecken rumliegen haben, das nicht mehr
benötigt wird. Innerhalb von 1 Woche hatte ich es bei uns
im Lager. :-)

Waidler
Praktikant
Beiträge: 65
Registriert: 6. Apr 2015, 19:37
Wohnort: Lkrs. Freyung-Grafenau

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Waidler » 3. Aug 2016, 21:26

Was ist eigentlich besser?

Das Rauchrohr vorne hinter der Tür oben oder hinten oben oder hinten an der Rückwand???



mfg
waidler

Benutzeravatar
Löwenstern
Master of Desaster
Beiträge: 640
Registriert: 12. Mai 2009, 17:28
Wohnort: 35037 Marburg Oberhessen!
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Löwenstern » 3. Aug 2016, 21:40

Hallo Waidler,

....das mußt du leider ganz für dich alleine entscheiden.....

Wenn du einen oder mehere Fuchs kanal/kanäle baust kommt der Schornstein nach vorne hinter die Tür.(bessere Wärme ausnutzung)
Wenn du den Schornstein mit seperatem Fundament baust kannst du besser eine Zuluft/Reinigungsklappe vorsehen.(besseres anheizen/reinigen und das Dach kann eigenständig ohne Durchbruch gebaut werden)

Gruß Thomas
Feuer entzünden,
gemeinsam Teig kneten und backen-
mit Freunden genießen !
......was gibt es Schöneres ?

Waidler
Praktikant
Beiträge: 65
Registriert: 6. Apr 2015, 19:37
Wohnort: Lkrs. Freyung-Grafenau

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Waidler » 3. Aug 2016, 21:53

Löwenstern hat geschrieben:Hallo Waidler,

....das mußt du leider ganz für dich alleine entscheiden.....

Wenn du einen oder mehere Fuchs kanal/kanäle baust kommt der Schornstein nach vorne hinter die Tür.(bessere Wärme ausnutzung)
Wenn du den Schornstein mit seperatem Fundament baust kannst du besser eine Zuluft/Reinigungsklappe vorsehen.(besseres anheizen/reinigen und das Dach kann eigenständig ohne Durchbruch gebaut werden)

Gruß Thomas

Das ist auch immer so eine Sache mit dem Durchbruch durch das Dach... brandgefahrt usw...
Gibt es da nicht so separate Dachdurchdringungen?

Benutzeravatar
Hans22
Master of Desaster
Beiträge: 658
Registriert: 29. Okt 2009, 10:50
Wohnort: D-75245 Neulingen

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Hans22 » 4. Aug 2016, 08:58

Hallo Waidler,
Waidler hat geschrieben:Gibt es da nicht so separate Dachdurchdringungen?
Klar gibt es die, die sind aber nicht unbedingt hübsch und ziemlich teuer.
Ich denke, dass wir mit unseren Öfen auch eher "konstruktiven Brandschutz" machen können.
Wenn Du einen gemauerten Kamin baust und diesen ein Stück von einer evtl. Holzkonstruktion weg hältst, sehe ich da keine Probleme.
Wir heizen am Wochenende sicherlich unseren Ofen an. Ich versuche mal dran zu denken, in verschiedenen Abbrandphasen und später die Temperatur oben bei unserem Kamin zu messen, in der Nähe der Holzkonstruktion. Das poste ich dann mal hier.
Eigentlich interessiert's mich selbst mal, aber bisher gab es bei uns keinerlei Probleme in dieser Richtung.
Grüßle,
Hans

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1663
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Franz Ose » 5. Aug 2016, 21:12

Hallo Weidler ...

Bei einem Rauchrohr ist das völlig egal. Anders dagegen bei einem gemauerten Schornstein.
Der ist, sofern Platz vorhanden, aus Gewichtsgründen am Besten hinter dem Ofen auf dem gleichen Fundament wie der Ofen selbst aufgehoben.
Unabhängig davon, ob du deinen Ofen mit oder ohne Fuchs bauen möchtest.
Alles andere erfordert besondere Abfangkonstruktionen.

Ich denke aber mal eher du meinst wo den Rauchabzug im Backraum machen.
Darüber haben wir hier schon viel philosophiert ohne am Ende bestimmend zu sagen: so ist es am Besten.
Bei meinem Ofen habe ich zwei Öffnungen im hinteren Bereich angeordnet.
Das heißt um den Ofen optimal mit wenig Holz aufzuheizen ist mein Feuer am Anfang immer im vorderen Bereich so dass die Flammen nach hinten durch den ganzen Backraum züngeln.
Ist das Feuer so groß, dass mehr Holz verbrannt werden kann, geht’s weiter nach hinten.
Öffnung vorne, Feuer anfangs hinten.
Meiner Meinung nach hat ein hinten angeordneter Abzug auch den Vorteil, dass auf Grund der Strömungsverhältnisse der heißen Rauchgase zum Schornsteinzug/Abgasrohr hin, ein nach vorne Herausqualmen weniger stattfindet, als wenn dies in Gegenrichtung nach vorne also schon in Richtung Tür erfolgen würde.

Beim Brotbacken nicht entscheidend, da der Ofen ja ausgeräumt ist, aber beim Braten etc.
Nachheizen: Da angenommen du hast nicht die riesige Fläche um mit Töpfen um das feuer herum zu jonglieren, wird das Braten/Schmoren wegen ab und zu kontrollieren müssen, sich auf den vorderen Bereich beschränken. Das heißt auf jeden Fall Feuer hinten – egal wie der Abzug angeordnet ist – immer Holz über Topf und Pfanne bugsieren/werfen.
Das Aufheizen erfolgt hauptsächlich über Strahlungswärme, weniger durch zusätzliches Backraumaufheizen, da die heißen Gase den kürzeren Weg in die darüber liegende Öffnungen nehmen als sich nochmals auf den Weg in Richtung Töpfe zu machen.
Es gibt Meinungen, dass beim Pizzabacken die Rauchgase zwecks Aroma über das Backgut strömen sollte, was ein Abzug vorne erfordern würde.
Meiner Meinung nach kannst du bei einem Lagerfeuer Luv oder Lee stehen … du stinkst immer.

Je nachdem für welche der beiden Varianten du dich entscheidest erfordert die Ableitung der Rauchgase falls du sie nicht direkt in den Schornstein abführst einen oder mehrere Füchse in eine Richtung oder aber auch in zwei – also hin und zurück.
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Waidler
Praktikant
Beiträge: 65
Registriert: 6. Apr 2015, 19:37
Wohnort: Lkrs. Freyung-Grafenau

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Waidler » 5. Aug 2016, 22:04

Franz Ose hat geschrieben:Hallo Weidler ...

Bei einem Rauchrohr ist das völlig egal. Anders dagegen bei einem gemauerten Schornstein.
Der ist, sofern Platz vorhanden, aus Gewichtsgründen am Besten hinter dem Ofen auf dem gleichen Fundament wie der Ofen selbst aufgehoben.
Unabhängig davon, ob du deinen Ofen mit oder ohne Fuchs bauen möchtest.
Alles andere erfordert besondere Abfangkonstruktionen.

Ich denke aber mal eher du meinst wo den Rauchabzug im Backraum machen.
Darüber haben wir hier schon viel philosophiert ohne am Ende bestimmend zu sagen: so ist es am Besten.
Bei meinem Ofen habe ich zwei Öffnungen im hinteren Bereich angeordnet.
Das heißt um den Ofen optimal mit wenig Holz aufzuheizen ist mein Feuer am Anfang immer im vorderen Bereich so dass die Flammen nach hinten durch den ganzen Backraum züngeln.
Ist das Feuer so groß, dass mehr Holz verbrannt werden kann, geht’s weiter nach hinten.
Öffnung vorne, Feuer anfangs hinten.
Meiner Meinung nach hat ein hinten angeordneter Abzug auch den Vorteil, dass auf Grund der Strömungsverhältnisse der heißen Rauchgase zum Schornsteinzug/Abgasrohr hin, ein nach vorne Herausqualmen weniger stattfindet, als wenn dies in Gegenrichtung nach vorne also schon in Richtung Tür erfolgen würde.

Beim Brotbacken nicht entscheidend, da der Ofen ja ausgeräumt ist, aber beim Braten etc.
Nachheizen: Da angenommen du hast nicht die riesige Fläche um mit Töpfen um das feuer herum zu jonglieren, wird das Braten/Schmoren wegen ab und zu kontrollieren müssen, sich auf den vorderen Bereich beschränken. Das heißt auf jeden Fall Feuer hinten – egal wie der Abzug angeordnet ist – immer Holz über Topf und Pfanne bugsieren/werfen.
Das Aufheizen erfolgt hauptsächlich über Strahlungswärme, weniger durch zusätzliches Backraumaufheizen, da die heißen Gase den kürzeren Weg in die darüber liegende Öffnungen nehmen als sich nochmals auf den Weg in Richtung Töpfe zu machen.
Es gibt Meinungen, dass beim Pizzabacken die Rauchgase zwecks Aroma über das Backgut strömen sollte, was ein Abzug vorne erfordern würde.
Meiner Meinung nach kannst du bei einem Lagerfeuer Luv oder Lee stehen … du stinkst immer.

Je nachdem für welche der beiden Varianten du dich entscheidest erfordert die Ableitung der Rauchgase falls du sie nicht direkt in den Schornstein abführst einen oder mehrere Füchse in eine Richtung oder aber auch in zwei – also hin und zurück.

Also das mit den "Füchsen" les ich hier zum erstenmal... Was bedeutet das???

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1663
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Hallo aus dem bayer. Wald

Beitrag von Franz Ose » 5. Aug 2016, 22:28

Füchse sind im Gegensatz zum Schornstein "horizontal" veraufende Rauchgaskanäle.
Bei meinem Ofen z.B. habe ich in der hinteren Backraumdecke zwei Öffnungen.
Von beiden geht jeweils ein Fuchs nach vorn.
Dort werden sie zu einem zusammengeführt, dann mittig über den Backraum wieder nach hinten verläuft und in den Schornstein übergeht.
Der Grundgedanke war den Schornstein zu schonen und mit den heißen Rauchgasen das. Gewölbe von oben noch zusätzlich zu erwärmen.
... und bitte nicht mehr einen ganzen Beitrag zitieren.
Niemand hat Lust das ganze nochmal kplt. durchzulesen.
Wenn ein "auszugsweises" Zitieren mal abgebracht sein sollte, dann bitte alles andere bei der eigenen Beitragserstellung raus löschen.
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Antworten

Zurück zu „Mitglieder und ihre Öfen“