Ein Kölner im Ruhrgebiet

Benutzeravatar
Hans22
Master of Desaster
Beiträge: 658
Registriert: 29. Okt 2009, 10:50
Wohnort: D-75245 Neulingen

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Hans22 » 9. Dez 2012, 18:55

Hallo Robi und Lutz,
danke für die Infos!
Robi, ich hätte nicht gedacht, dass man bei solch niedrigen Temperaturen so eine Kruste drauf bekommt.
Ich bin schon Gans gespannt auf's Wochenende :D
Grüßle,
Hans

Benutzeravatar
DerHenkelmann
Meister
Beiträge: 444
Registriert: 3. Mär 2009, 02:39
Wohnort: 44623 Herne
Kontaktdaten:

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von DerHenkelmann » 10. Dez 2012, 20:21

Hallo Lutz, willkommen hier.
Wenn Du nicht zu weit weg wohnst ich habe eine Super Anleitung zum Bau eines Lehmofens in Kuppelform, Du findest mich auf der Karte hier.
Online gibt es die Möglichkeit rein zu blättern:
http://www.amazon.com/gp/reader/1466333448
bis dahin
Der Henkelmann
Nach Diktat verreist

Benutzeravatar
Lutz
Praktikant
Beiträge: 36
Registriert: 12. Sep 2012, 08:13
Wohnort: 45731 Waltrop

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Lutz » 12. Dez 2012, 07:22

Hallo Henkelmann,

das ist total nett von Dir!

Sobald das Schneegestöber nachlässt melde ich mich!

Viele Grüße

Lutz
Lieber man hat, als man hätte!

Feuergerd
Assistent
Beiträge: 296
Registriert: 25. Okt 2012, 19:27
Wohnort: 66763 Dillingen

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Feuergerd » 12. Dez 2012, 11:06

Hallo Lutz,
herzlich Willkommen bei den Backofenfreunden.

Du bist hier genau richtig für den Bau deines SBO. Hier bekommst du alle Fragen beantwortet

Gruß aus dem Saarland
Feuergerd

Benutzeravatar
Lutz
Praktikant
Beiträge: 36
Registriert: 12. Sep 2012, 08:13
Wohnort: 45731 Waltrop

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Lutz » 17. Mär 2013, 17:42

So nach meinem Winterschlaf kann ich Euch endlich den Unterbau meines HBO zeigen.

Es ist eine original Frechener Tonröhre, die ich mit zwei Freunden aus Köln bzw. Frechen (meine Heimatstadt) geholt habe. Das Ding ist ca 85 cm Hoch und hat an der unteren Seite einen Durchmesser von 70 cm. Der obere Durchmesser ist ca 85 cm. (Auf dem Bild steht sie auf dem Kopf)
Außerdem wiegt es gefühlte 500kg.

Da Frechen neben Steinzeugröhren auch für Quarzsand bekannt ist, werde ich natürlich ausschließlich Frechener Quarzsand benutzen.


Jetzt kanns dann daran gehen ein Fundament zu gießen...
Dateianhänge
r.jpg
r.jpg (181.81 KiB) 9104 mal betrachtet
Lieber man hat, als man hätte!

Benutzeravatar
DerHenkelmann
Meister
Beiträge: 444
Registriert: 3. Mär 2009, 02:39
Wohnort: 44623 Herne
Kontaktdaten:

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von DerHenkelmann » 17. Mär 2013, 19:36

Interessanter Sockel :o
Nach Diktat verreist

Ditscher
Master of Desaster
Beiträge: 649
Registriert: 26. Dez 2009, 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Ditscher » 17. Mär 2013, 20:45

moinmoin
muß ich auch sagen,bin gespannt.
ditscher
Bescheidenheit, Bescheidenheit, verlass mich nicht bei Tische, und gib, dass ich zur rechten Zeit, das größte Stück erwische.

Benutzeravatar
leo-world
Meister
Beiträge: 486
Registriert: 22. Jul 2007, 13:34
Wohnort: 41844 Wegberg / Heinsberg
Kontaktdaten:

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von leo-world » 18. Mär 2013, 18:19

...

interessante Idee!

Und fertig ist der Unterbau.

lg Leo-world

Benutzeravatar
Lutz
Praktikant
Beiträge: 36
Registriert: 12. Sep 2012, 08:13
Wohnort: 45731 Waltrop

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Lutz » 4. Apr 2014, 22:23

So, ich will mich auch mal wieder zu Wort melden.

Leider ist bei mir das Projekt "Landgewinnung " gescheitert. Die Nachbarn wollen nichts von ihrem Garten raus rücken, obwohl sie ihn nie benutzen...

Jetzt überlege ich den Ofen doch in unserem kleinen Stück zu bauen.

Zuerst habe ich aber mal einen Smoker gebaut:
Dateianhänge
Heute ein König- ich meine Kölsch!
Heute ein König- ich meine Kölsch!
image013.jpg (80.85 KiB) 8670 mal betrachtet
image012.jpg
image012.jpg (83.82 KiB) 8670 mal betrachtet
image011.jpg
image011.jpg (86.88 KiB) 8670 mal betrachtet
image009.jpg
image009.jpg (38.56 KiB) 8670 mal betrachtet
image007.jpg
image007.jpg (82.61 KiB) 8670 mal betrachtet
image004.jpg
image004.jpg (75.08 KiB) 8670 mal betrachtet
image001.jpg
image001.jpg (72.87 KiB) 8670 mal betrachtet
Lieber man hat, als man hätte!

Ditscher
Master of Desaster
Beiträge: 649
Registriert: 26. Dez 2009, 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Ditscher » 5. Apr 2014, 12:17

Moinmoin Lutz

Toller Eigenbaugrill. Ich finde so was immer klasse, bis auf das Bier.Bild
Grüße Ditscher
Bescheidenheit, Bescheidenheit, verlass mich nicht bei Tische, und gib, dass ich zur rechten Zeit, das größte Stück erwische.

Benutzeravatar
Lutz
Praktikant
Beiträge: 36
Registriert: 12. Sep 2012, 08:13
Wohnort: 45731 Waltrop

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Lutz » 18. Feb 2017, 09:13

So, 5 Jahre nach Anmeldung soll es diesen Sommer dann tatsächlich los gehen.

In der zwischenzeit habe ich ein Haus gekauft und umgebaut. Innen ist soweit alles fertig und in diesem Jahr stehen die Außenanlagen auf dem Programm.

Da muss der Ofen natürlich direkt mit geplant werden.

Gerade beschäftigt mich die Frage Kuppel oder Tunnel! Optisch gefällt mir die Kuppel deutlich besser, jedoch könnte ein Tunnel

a) wesentlich leichter zu bauen sein und

b) besser zur geplanten Nutzung des Ofens passen.

Wir wollen natürlich Pizza und Flammkuchen machen und den Ofen vor allem zum Kochen nutzen. Brot backen werden wir nur selten, aber ein kleines Schweinchen sollte schon rein passen.

Den Unterbau (das Steinrohr) musste ich bei meinem Umzug leider zurück lassen. Da ich Bandscheibe hatte konnte ich selbst eh nichts machen und ich hab mich nicht getraut meine freunde zu fragen, ob sie auch noch dieses gefühlt 500 KG schwere Teil in meinen Garten bringen. Jetzt ist es bei den Nachmietern ein Pflanzenkübel geworden...

Gefühlt werden es momentan, je mehr ich lese, eher mehr Fragen als weniger. Da wären:

Standort, Bodenplatte, welches Material, mit Dach, ohne Dach, Tür kaufen oder selber bauen, wie Abzug, gemauerter Kamin oder Ofenrohr, oder sogar beides?

Fragen über Fragen. Aber das wird schon...
Lieber man hat, als man hätte!

Gumpi
Lehrling
Beiträge: 100
Registriert: 14. Aug 2010, 10:04
Wohnort: 93326 Abensberg

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Gumpi » 22. Feb 2017, 18:36

Tipp von mir: Gleich ein Dach drauf, erspart Ärger, Arbeit und ist optisch einfach viel schöner!!

Benutzeravatar
Schorsch
Genie
Beiträge: 338
Registriert: 24. Apr 2009, 21:14
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Schorsch » 12. Mär 2017, 12:00

Zur Vorplanung:
Großer Ofen = viel Holz = langsam
Wenn du nur Pizza und Flammkuchen machen willst, dass plane den Ofen kleiner und mach eine Kuppel.
Mit einem 30 kg Spanferkel brauchst du ca. 90x60 Backfläche. Dann geht das Schweinchen im Ganzen gerade so rein.
Zerlegst du es, kann der Raum auch kleiner sein. Aber man braucht einen Tunnel mit Gewölbe.
Du siehst, wie Nutzung legt den Ofen fest und die Kosten.

Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
DerHenkelmann
Meister
Beiträge: 444
Registriert: 3. Mär 2009, 02:39
Wohnort: 44623 Herne
Kontaktdaten:

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von DerHenkelmann » 12. Mär 2017, 12:11

Ich bin mit meiner Kuppel von 70 cm Durchmesser innen vollkommen zufrieden. Es gehen einige Kilo Krustenbraten rein, es ist immer noch Platz für Gemüse, Eine Ganze Sau war nie nötig. Dafür würde ich die günstige Variante einer "La Caja China" empfehlen.
Nach Diktat verreist

Benutzeravatar
Lutz
Praktikant
Beiträge: 36
Registriert: 12. Sep 2012, 08:13
Wohnort: 45731 Waltrop

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Lutz » 17. Mär 2017, 14:13

Danke für die Kommentare!

Ein Dach kommt auf jeden Fall, allerdings ist noch nicht klar, ob es eine direkte Überdachung wird, oder ob vor dem Ofen gleichzeitig auch ein überdachter Sitzplatz entstehen wird.

Ein kleines Schwein ist auf jeden Fall nötig! Deshalb wird es ein Tunnelofen. Ich werde die Lehmsteine der Ziegelei Gumbel nehmen.

Die Backfläche werde ich an die Lehmziegel anpassen, damit ich nicht so viel schneiden muss.
Schamotte für den Boden sind auch genug vorhanden.
Der Kamin wird gemauert und durch den dann ein Ofenrohr verlegt. Evtl. soll an den Kamin auch noch ein Grill angeschlossen werden.

Hat jemand Erfahrungen mit den seit neuesten erhältlichen "Polentüren" gemacht? Sehen auf den ersten Blick gut aus. Und Preis-Leistung ist Top!

Gruß

Lutz
Lieber man hat, als man hätte!

Benutzeravatar
Schorsch
Genie
Beiträge: 338
Registriert: 24. Apr 2009, 21:14
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Ein Kölner im Ruhrgebiet

Beitrag von Schorsch » 31. Mär 2017, 18:34

Die "Polentüren" sind gusstechnisch sehr gut gemacht. So dünne Wandstärken kann nicht jeder.
Allerdings habe ich keine am Ofen verbaut, sondern nur als Ziertür vor einer Schornstein-Reinigungsöffnung im Haus.

Gruß
Schorsch

Antworten

Zurück zu „Mitglieder und ihre Öfen“