Endlich begonnen

Feuerprinz
Grünschnabel
Beiträge: 14
Registriert: 4. Mär 2012, 18:25

Endlich begonnen

Beitrag von Feuerprinz »

1_Backsteine Schablone Rundbögen Steine auslegen.jpg
1_Backsteine Schablone Rundbögen Steine auslegen.jpg (46.12 KiB) 9470 mal betrachtet
2_Backsteine auslegen Ansicht vorn.jpg
2_Backsteine auslegen Ansicht vorn.jpg (57.07 KiB) 9470 mal betrachtet
5_Fundament Schalung.jpg
5_Fundament Schalung.jpg (64.29 KiB) 9470 mal betrachtet
6_Fundament betoniert.jpg
6_Fundament betoniert.jpg (68.79 KiB) 9470 mal betrachtet
7_Rundbögen gemauert.jpg
7_Rundbögen gemauert.jpg (71.03 KiB) 9470 mal betrachtet
    Dateianhänge
    8_Tragplatte betoniert.jpg
    8_Tragplatte betoniert.jpg (72.04 KiB) 9470 mal betrachtet
    9_Feuerfeststeine geklebt.jpg
    9_Feuerfeststeine geklebt.jpg (31.65 KiB) 9470 mal betrachtet
    10_Backraum 1 Reihe Steine angelegt.jpg
    10_Backraum 1 Reihe Steine angelegt.jpg (36.06 KiB) 9470 mal betrachtet
    11_Backraum 3 Reihe Steine gemauert.jpg
    11_Backraum 3 Reihe Steine gemauert.jpg (33.88 KiB) 9470 mal betrachtet
    12_Backraum 3 Reihe Steine gemauert+Sand abgezogen.jpg
    12_Backraum 3 Reihe Steine gemauert+Sand abgezogen.jpg (32.32 KiB) 9470 mal betrachtet
    Zuletzt geändert von Feuerprinz am 9. Okt 2012, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.

    Benutzeravatar
    Hans22
    Master of Desaster
    Beiträge: 658
    Registriert: 29. Okt 2009, 10:50
    Wohnort: D-75245 Neulingen

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von Hans22 »

    Hallo Feuerprinz,
    herzlich willkommen im Forum, das sieht ja schon mal sehr interessant aus, was Du bisher gebaut hast!
    Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg.

    Grüßle,
    Hans
    Grüßle,
    Hans

    Schloting
    Geselle
    Beiträge: 188
    Registriert: 9. Jun 2009, 11:29
    Wohnort: Mettingen

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von Schloting »

    Moin Feuerprinz,
    da wünsche ich dir viel Spaß beim bauen deines Ofens.
    Bin auf die nächsten Bilder gespannt.
    Gruß Schloting

    Feuerprinz
    Grünschnabel
    Beiträge: 14
    Registriert: 4. Mär 2012, 18:25

    Tragplatte betoniert

    Beitrag von Feuerprinz »

    Hallo zusammen,habe am Freitag Mittag die Tragplatte des Ofens betoniert.Und wieder 15 Sack Trockenbeton verschafft.Leider war der Akku meines Handys leer,sonst wären noch Bilder von den Moniereisen eingestellt worden.(Wer den wieder Abbauen muss).Vor dem Betonieren musste ich 2 Erdkabel für die Beleuchtung des Walls und die Zuleitung für den Teich abklemmen,weil diese Leitungen genau in der Tragplatte des Ofens gelegen wären.Macht aber nix,wollte so oder so einen neuen Stromkreisverteiler installieren,in dem auch die Spannungsversorgung für die elektronische Anzeige der Temperatur integriert ist.Heute morgen legte ich die Kabel um und schloss den Unterverteiler wieder an.Habe dann noch rechts und links an den äusseren Rundbögen die fehlenden Steine eingepasst.
    Unter die Schamottesteine werden Feuerleichtsteine als Isolierung eingebaut werden.Diese habe ich vorab mal ausgelegt und meine selbstgebaute Tür daraufgestellt,um zu testen ob die Schablone(seit 4 Wochen fertig)für den Kuppelofen passt.Sieht alles gut aus.Bilder von der Schablone und der Tür folgen nach Baufortschritt.

    Ditscher
    Master of Desaster
    Beiträge: 649
    Registriert: 26. Dez 2009, 10:18
    Wohnort: Hamburg

    Re: Tragplatte betoniert

    Beitrag von Ditscher »

    moin moin feuerprinz
    sieht toll aus was du gebaut hast.wird es eine grill,räucher backofenkombination?
    gruß aus hamburg
    ditscher
    Bescheidenheit, Bescheidenheit, verlass mich nicht bei Tische, und gib, dass ich zur rechten Zeit, das größte Stück erwische.

    Feuerprinz
    Grünschnabel
    Beiträge: 14
    Registriert: 4. Mär 2012, 18:25

    Re: Tragplatte betoniert

    Beitrag von Feuerprinz »

    Moin Kollege ,Du hast richtig vermutet,linker Bogen wird Grill ,in der Mitte der Kuppelbackofen und rechts wird Ablage für die Brote und die Pizza sein.Weiss nur noch nicht ob ich am Montag schon die Feuerleichtsteine mit Fliesenkleber auf die Platte kleben kann.Muss mich mal schlau machen.Grüsse Feuerprinz

    Ditscher
    Master of Desaster
    Beiträge: 649
    Registriert: 26. Dez 2009, 10:18
    Wohnort: Hamburg

    Re: Tragplatte betoniert

    Beitrag von Ditscher »

    Feuerprinz hat geschrieben:Moin Kollege ,Du hast richtig vermutet,linker Bogen wird Grill ,in der Mitte der Kuppelbackofen und rechts wird Ablage für die Brote und die Pizza sein.Weiss nur noch nicht ob ich am Montag schon die Feuerleichtsteine mit Fliesenkleber auf die Platte kleben kann.Muss mich mal schlau machen.Grüsse Feuerprinz
    hallo feuerprinz
    kannst kleben,hält.
    grüße ditscher
    Bescheidenheit, Bescheidenheit, verlass mich nicht bei Tische, und gib, dass ich zur rechten Zeit, das größte Stück erwische.

    Benutzeravatar
    Franz Ose
    Technische Fachkraft
    Beiträge: 1665
    Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
    Wohnort: D-14552 Michendorf

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von Franz Ose »

    Willkommen Feuerprinz,

    sehr schöne Kombination die du dir da vorgenommen hast.
    Bild

    Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

    Feuerprinz
    Grünschnabel
    Beiträge: 14
    Registriert: 4. Mär 2012, 18:25

    Hallo zusammen,wieder ein Schritt weiter

    Beitrag von Feuerprinz »

    Kuppel verputzen 6.jpg
    Am Sonntag habe ich noch schnell die Betonplatte mit Aufbrennsperre vorgestrichen um dann am Montag die Feuerfeststeine mit Flexkleber direkt auf den Beton der Tragplatte geklebt.Vielen Dank an Ditscher für den Tipp.Die Schamottsteine wurden heute ausgelegt und aufgestellt um zu sehen ob die Schablone für den Türrahmen passt.Auf die Feuerleichtsteine wird eine 3 cm dicke Sandschicht für die Backofengrundplatte aufgebracht,in der die Schamottesteine ohne Kleber press eingelegt werden.Die Aussenwände werde ich direkt auf die Feuerleichtsteine kleben.Zwischen Aussenwand und Backofengrundplatte kommt ein Kartonstreifen als Dehnungsfuge.Freitag und Samstag ist Grosskampftag.Habe vor alle Steine zu schneiden und die Kuppel fertigzustellen.Weitere Bilder folgen.Grüsse Feuerprinz
    Zierbogen.jpg
    Zuletzt geändert von Feuerprinz am 17. Mai 2012, 18:20, insgesamt 3-mal geändert.

    Schloting
    Geselle
    Beiträge: 188
    Registriert: 9. Jun 2009, 11:29
    Wohnort: Mettingen

    Re: Hallo zusammen,wieder ein Schritt weiter

    Beitrag von Schloting »

    Moin,
    das sieht ja super aus, bin mal auf den fertigen Ofen gespannt.
    Was bist du eigentlich von Beruf ?
    Maurer und Ofensetzer :D ?
    Gruß Schloting

    Feuerprinz
    Grünschnabel
    Beiträge: 14
    Registriert: 4. Mär 2012, 18:25

    Re: Hallo zusammen,wieder ein Schritt weiter

    Beitrag von Feuerprinz »

    :P Hallo Schloting,ich freue mich,dass dir meine bisherige Arbeit gefällt. Von Beruf her bin ich Elektomeister und bin an allem interessiert was so handwerklich läuft.Vor Beginn der Arbeiten habe ich viel im Forum gelesen und Bücher von Einfälle statt Abfälle erworben.Aus diesen Heftchen kann man sehr viel über die alten Bauweisen der Ofenbauer erfahren.Nachdem die grobe Planung feststand bin ich zu meinem ehemaligen Kachelofenbauer gegangen und habe viele Tipps erhalten.So auch den,mit dem Sand unter die Schamottesteine zu legen und der Dehnungsfuge aus Pappe zwischen untere Backraumplatte und Aussengewölbe einzubringen.Leuchtete mir sofort ein.Er versicherte, mir bei dieser Bauart gäbe es keine Risse,weil beide Bauteile für sich arbeiten können.Grüsse Feuerprinz

    Benutzeravatar
    Hans22
    Master of Desaster
    Beiträge: 658
    Registriert: 29. Okt 2009, 10:50
    Wohnort: D-75245 Neulingen

    Re: Hallo zusammen,wieder ein Schritt weiter

    Beitrag von Hans22 »

    Hallo Feuerprinz,
    klasse, was Du bisher so alles gemacht hast, das wird bestimmt ein toller Ofen.
    Ich habe nur eine kleine Anregung bzw. Bitte:
    Da Du ja anscheinend Dein Ofenprojekt hier recht ausführlich und auch mit Bildern vorstellen willst (was bestimmt alle ganz toll finden!), fände ich persönlich es besser, wenn Du den Baufortschritt in *einem* Beitrag dokumentieren würdest, nämlich Deinem Ofenbeitrag.
    Das wird dann übersichtlicher und leichter nach zu vollziehen als wenn Du für jeden Baufortschritt einen neuen Beitrag auf machst.

    Grüßle,
    Hans
    Grüßle,
    Hans

    Feuerprinz
    Grünschnabel
    Beiträge: 14
    Registriert: 4. Mär 2012, 18:25

    Re: Hallo zusammen,wieder ein Schritt weiter

    Beitrag von Feuerprinz »

    Hallo Hans ,hast recht,werde ich so machen.Gruss Feuerprinz

    Olli

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von Olli »

    Gut so? LG

    Benutzeravatar
    Bruzzi
    Lehrling
    Beiträge: 119
    Registriert: 21. Apr 2012, 21:28
    Wohnort: 67547 Osthofen

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von Bruzzi »

    Boah echt stark, weiter so.
    Bruzzi
    Immer eine Handbreit Holz unter der Hütte.

    Farmer3s
    Lehrling
    Beiträge: 103
    Registriert: 4. Okt 2011, 12:17
    Wohnort: Schleswig-Holstein

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von Farmer3s »

    Hallo Feuerprinz,

    Dein Ofen sieht echt gut aus, eine geniale Idee mit der Schablone. Den hast Du echt ordentlich gebaut muss ich sagen, respekt! Planst Du noch ein Dach zu bauen oder lässt Du den Ofen so offen stehen? Wie sieht denn der derzeitige Bau aus?

    Gruß Jörn
    Gruß Jörn

    Vegetarier ist indianisch und bedeutet: Der ohne Beute von der Jagd kam.

    Feuerprinz
    Grünschnabel
    Beiträge: 14
    Registriert: 4. Mär 2012, 18:25

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von Feuerprinz »

    13_Backraum Schamottesteine Boden geschnitten+eingelegt.jpg
    13_Backraum Schamottesteine Boden geschnitten+eingelegt.jpg (44.85 KiB) 5480 mal betrachtet
    Hallo Jörn,war im Urlaub und kann erst jetzt antworten.Wahrscheinlich werde ich noch ein Dach über den kompletten Ofen bauen.Muss jetzt erst nochmal einen Zupfputz (auf Kunstharzbasis) über den Ofen anbringen.Bisher wurde er 2 mal mit Fassadenfarbe gestrichen,ich glaube aber nicht das diese Maßnahmen auf Jahre ausreichen.Zum Glück sind noch alte Eichenbalken über der Garage,die dann verwendet werden können.Sollte ich den Ofen überdachen müssen kommen auf jeden Fall alte Biberschwänze auf's Dach.Werde auf jeden Fall weiter berichten.Grüsse vom Feuerprinz
    Dateianhänge
    16_Schablone Backraum Ansicht rechts 1.jpg
    16_Schablone Backraum Ansicht rechts 1.jpg (43.85 KiB) 5480 mal betrachtet
    Zuletzt geändert von Feuerprinz am 9. Okt 2012, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

    Benutzeravatar
    leo-world
    Meister
    Beiträge: 486
    Registriert: 22. Jul 2007, 13:34
    Wohnort: 41844 Wegberg / Heinsberg
    Kontaktdaten:

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von leo-world »

    Wow,

    der Feuerprinz hat sich hier ein echtes Schmuckstück geschaffen.

    Echte Klasse... der Ofen sieht sehr gut aus.

    Lg Leo-world

    le77st
    Geselle
    Beiträge: 151
    Registriert: 2. Sep 2011, 17:24
    Wohnort: Hagen NRW

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von le77st »

    Hallo! Erst einmal ein kompliment. Dein Ofen sieht toll aus. ich plane / baue ein ähnliches Projekt. von daher interessieren mich ein paar Erfahrungen deinerseits. Welche Maße hat dein Ofen denn? Und kommst du mit deinem 150er Rauchrohr gut zurecht? Du scheinst ja keine zusätzliche Luftzufuhr zu haben. Feuerst du mit offener Tür an? Wäre nett, wenn du mir eine kurze Rückmeldung geben könntest, da ich gerade wesentliche Materialentscheidungen treffen muss. Da wären deine Erfahrungen wertvoll für mich.

    Viele Grüße,

    Steffen

    Feuerprinz
    Grünschnabel
    Beiträge: 14
    Registriert: 4. Mär 2012, 18:25

    Re: Endlich begonnen

    Beitrag von Feuerprinz »

    Hallo Steffen,Danke für dein Kompliment,anbei Maße.Grundfäche des Ofens.120x 120 cm.Ansicht von vorn (auf Tür) Breite 105 cm. Nach hinten Richtung Wall 120 cm.Innerer Backraum 70 cm rund also Radius 35 cm.Höhe des Backraumes 42 cm.Habe ein Ofenrohr von 160 mm Durchmesser (bestellt bei Ofenseite.com)und eine Höhe von70 cm über Oberkante Kuppel.Rings um den Backraum wurde eine Isolierung aus Steinwolle (Stopfwolle) von 8 cm aufgebracht.Darüber eine Kuppel aus Moniereisen 8 mm Stäbe und Hasendraht erstellt.Danach mit Kalk-Zementputz verputzt.

    Die Türöffnung lichte Maße links und rechts 17,5 cm hoch ,danach ein Radius von 32 cm,daraus ergibt sich eine Türhöhe von 42 cm.Es geht locker ein Backblech in der Breite rein und die Höhe reicht auch gut.Habe mir dafür eine Schablone aus Karton angefertigt,damit ich sehe ob auch die Proportionen stimmen.Beim Bild der Türe siehst Du ,daß der Türriegel im Flacheisen mit 3 Stellungen arritiert werden kann.Beim Anfeuern ziehe ich die Abzugsklappe im Kamin voll auf und raste die Tür in der 2 Stellung ein.Das ist eine Öffnung von 4 cm.Klappt sehr gut .Das Feuer brennt sehr gut ab und es kommt kein Rauch aus der Tür.Der Kamin zieht alles weg.Wenn das Holz richtig brennt wird der Türriegel auf Stellung 1 gestellt.Öffnung der Tür ca 2 cm.Danach kann man sehr gut über die Klappe regeln.Kommt Rauch aus der Türe einfach ein bißchen mehr mit der Klappe regulieren.Geht prima.Wenn nur noch Glut im Ofen ist Tür ganz schliessen und Klappe zu.Der Ofen hält die Temperatur sehr gut.Wenn du noch Fragen hast oder noch genauere Angaben brauchst (genaue Maße) einfach schreiben.Liebe Grüsse Feuerprinz

    Antworten

    Zurück zu „Mitglieder und ihre Öfen“