Sauerländer Backofen

Ottis Eicher
Lehrling
Beiträge: 75
Registriert: 23. Mai 2011, 17:29

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Ottis Eicher »

Hallo,

es hat sich ein bischen was getan.
Ofen mit Höhenlinie.jpg
Ofen mit Höhenlinie.jpg (44.88 KiB) 56687 mal betrachtet
Erste Späne im Ofen.jpg
Erste Späne im Ofen.jpg (31.8 KiB) 56687 mal betrachtet
Die Seite mit Spänen.jpg
Die Seite mit Spänen.jpg (39.21 KiB) 56687 mal betrachtet
Kuppel vin hinten.jpg
Kuppel vin hinten.jpg (28.14 KiB) 56687 mal betrachtet
Gewölbe5 aussen aktuell.jpg[/attachment [attachment=0]Gewölbe4 aussen aktuell.jpg
Dateianhänge
Gewölbe4 aussen aktuell.jpg
Gewölbe4 aussen aktuell.jpg (30.09 KiB) 56687 mal betrachtet
Gewölbe5 aussen aktuell.jpg
Gewölbe5 aussen aktuell.jpg (24.74 KiB) 56687 mal betrachtet
Gruß aus dem Sauerland

Ottis Eicher

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1665
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Franz Ose »

Das Gewölbe so zu herzustellen wie du es gemacht hat, ist ja schon die hohe Kunst des Mauerns.
Kompliment :!: :!: :!:
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Ditscher
Master of Desaster
Beiträge: 649
Registriert: 26. Dez 2009, 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Ditscher »

moin ottis
ich kann mich dem nur anschließen,gut gemacht.
grüße ditscher
Bescheidenheit, Bescheidenheit, verlass mich nicht bei Tische, und gib, dass ich zur rechten Zeit, das größte Stück erwische.

Ottis Eicher
Lehrling
Beiträge: 75
Registriert: 23. Mai 2011, 17:29

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Ottis Eicher »

Hallo,

es war eigentlich sehr einfach und für das erste mal bin ich
zufrieden.

Nur die Späne zu einer "festeren" Masse zu pressen war etwas
zeitaufwendig.

Meint ihr ich müsste innen noch mit Lehm ausputzen? Gestern habe ich
mit der Stahlbürste die gröbsten Mörtelnasen entfernt.

Mir juckt es gewaltig in den Fingern das erste kleine Feuer
zu machen.
Gruß aus dem Sauerland

Ottis Eicher

Ottis Eicher
Lehrling
Beiträge: 75
Registriert: 23. Mai 2011, 17:29

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Ottis Eicher »

Hallo Leute,

ich habe vorhin das Gewölbe innen nachgearbeitet und dann war
es soweit, dass erste Feuer.

Seht selbst.
Gewölbe zum Teil nachgearbeitet.jpg
Gewölbe zum Teil nachgearbeitet.jpg (25.43 KiB) 56661 mal betrachtet
Das erste Feuer.jpg
Das erste Feuer.jpg (22.1 KiB) 56661 mal betrachtet
Das erste Feuer 1.jpg
Das erste Feuer 1.jpg (26.79 KiB) 56661 mal betrachtet
Seit halb drei brennt es nun im Sauerländer Backes, doch
fertig bin ich noch nicht, ich muss noch mehr Strohlem
auftragen und das Ofenrohr anbringen.
Gruß aus dem Sauerland

Ottis Eicher

Sven
Geselle
Beiträge: 133
Registriert: 24. Jul 2011, 19:53
Wohnort: 31084 Freden-Leine

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Sven »

Glückwunsch zur "Feuertaufe".

Gruß Sven

Ottis Eicher
Lehrling
Beiträge: 75
Registriert: 23. Mai 2011, 17:29

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Ottis Eicher »

Hallo Leute,

hier die ersten Pizzen, die waren sehr lecker und es war nicht nur
ein Genuss für den Gaumen sondern auch für die Nase.
Dateianhänge
Pizza im Ofen 02.jpg
Pizza im Ofen 02.jpg (53.71 KiB) 56518 mal betrachtet
Gruß aus dem Sauerland

Ottis Eicher

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1665
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Franz Ose »

Ottis Eicher hat geschrieben:... und es war nicht nur
ein Genuss für den Gaumen sondern auch für die Nase.
Das ist es was mich seit meinem ersten Brot begeistert.
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Benutzeravatar
Ganzjahresgriller
Lehrling
Beiträge: 85
Registriert: 26. Mai 2010, 13:53

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Ganzjahresgriller »

Ottis Eicher hat geschrieben:
Nur die Späne zu einer "festeren" Masse zu pressen war etwas
zeitaufwendig.
Hattest Du die Späne nicht nass gemacht?
Gruß vom Niederrhein!

Mein Pizzaofenbaufred beim GSV:

http://www.grillsportverein.de/forum/ho ... 63030.html

Ottis Eicher
Lehrling
Beiträge: 75
Registriert: 23. Mai 2011, 17:29

Re: Sauerländer Backofen

Beitrag von Ottis Eicher »

Hallo,

doch die Späne wurden nass gemacht, aber es waren halt
sehr viele Späne. Ich habe immer wieder mit der Gießkanne
wasser über die Späne verteilt, eingeweicht habe ich die
Späne nicht.

Mein Nachbar hat sich später über die Späne gefreut, er
hat Pferde und ein 1400 l Tonne war fast voll.
Gruß aus dem Sauerland

Ottis Eicher

Antworten

Zurück zu „Mitglieder und ihre Öfen“