Wann ist ein Netzbrot noch ein Netzbrot ?

Antworten
Benutzeravatar
georg16
Geselle
Beiträge: 130
Registriert: 13. Aug 2012, 22:41
Wohnort: 17268 Templin

Wann ist ein Netzbrot noch ein Netzbrot ?

Beitrag von georg16 » 21. Mai 2014, 22:39

Gestern war wieder Backtag !

Nachdem wir uns mit dem Netzbrot angefreundet hatten und es somit schon mehrfach im Ofen hatten, war es auch gestern wieder auf der Liste.
Ein Brot wie es uns gefällt !

Anfangs hatte ich mehrfach Probleme, es gewaltlos aus dem Ofen zu bekommen,da es auf dem Backboden haftete ,wie hier auch schon berichtet wurde.
Nachdem der Teig einseitig vor dem Einschießen in z.B Sonnenblumenkerne getaucht wurde und mit dieser Seite auf dem Backboden zu liegen kam ,gab es keinerlei Probleme mehr .

Nun meine Frage :
Kann das noch ein Netzbrot genannt werden mit den Körnern am Boden oder komme ich mit den Vertretern der reinen Lehre in Konflikt ?

Wie bekommt ihr das Brot verlustlos aus dem Ofen ?

Grüße vom Georg
Dateianhänge
05ea4d2a.m.jpg
05ea4d2a.m.jpg (49.4 KiB) 3598 mal betrachtet
01c9312f.m.jpg
01c9312f.m.jpg (51.03 KiB) 3598 mal betrachtet

Benutzeravatar
Franz Ose
Technische Fachkraft
Beiträge: 1663
Registriert: 3. Jul 2008, 20:54
Wohnort: D-14552 Michendorf

Re: Wann ist ein Netzbrot noch ein Netzbrot ?

Beitrag von Franz Ose » 22. Mai 2014, 10:36

Na warum denn nicht ... nur weil es dir vor dem Einschießen aus Versehen in den Saatentopf gefallen ist :wink:
Bild

Haste kleene Hände, brauchste weenich Teich, bäckste kleene Breetchen, wirste eher reich. (Sachsen´s Kultkomiker Eberhardt Cohrs)

Antworten

Zurück zu „Meinungen und Kommentare“