Lammtajine mit karamellisierten Pflaumen und Mandeln

Antworten
Benutzeravatar
cum-pane
Gourmeuse
Beiträge: 894
Registriert: 7. Jun 2008, 11:27
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Lammtajine mit karamellisierten Pflaumen und Mandeln

Beitrag von cum-pane »

-ein Festessen aus dem nordafrikanischen Raum- Marokko, Tunesien
2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 800g Lammfleisch in mundgerechten Stücken, jeweils 1/2 Tl. Salz, Pfeffer, Kurkuma, Ingwer, 1 Prise Safran, Oel, Wasser
Zum Karamellisieren: 1/2 Tl. Zimt, 1 Zimtstange, 2-3El. Zucker, 300g Trockenpflaumen, 5El Brühe vom Fleisch nehmen
+ 100g geschälte Mandeln, Sesam

Zwiebeln und Knoblauch mit etwas Olivenoel moderat anbraten, die Gewürze (ohne Zimt und Zucker) dazugeben und etwa zwei Minuten mitschmoren. Das Fleisch dazu geben und in der Mischung bewegen, damit alles von der Mischung umhüllt ist. Mit etwas Wasser angießen und Tajine schließen. Kaltes Wasser und die Dampfsperre geben und etwa 45 Minuten bei kleiner Hitze schmoren. Nach etwa 30 Minuten 5 El. von dem Bratensaft abnehmen. Die Pflaumen, den Zimt und dem Zucker eine leicht gefettete Pfanne geben. Alles karamellisieren und mit dem Bratensaft angießen. Etwa 15 Minuten einköcheln. Die Mandeln anrösten.
Tajine vom Herd/ aus dem Ofen nehmen, Pflaumen und Mandeln dazugeben und mit etwas Sesam bestreuen. Dazu passt z. B. orientalischer Gewürzreis oder auch Couscous. Bei Lammschulter kann die Garzeit auch länger dauern. Wer mag kann noch Schärfe mit Harissa oder Cayennepfeffer dazu bringen.
Als Nachspeise ist Honigmelonensalat mit Minzeblätter, Orangenblütenwasser und Zucker sehr lecker.
Das Gericht lässt sich natürlich auch ohne Tajine in einem Schmor- oder Römertopf zubereiten,
Viel Spaß beim Nachkochen
cum-pane

Bild

Antworten

Zurück zu „eure Backofenrezepte“